Donnerstag, 14. April 2016

Über 100.000 Aufrufe auf meinem YouTube-Kanal

Screenshot von Michaelas Welt
Mein YouTube-Kanal "Michaelas Welt" hat vor kurzem die Marke von 100.000 Aufrufen überschritten, was bedeutet, daß über 100.000 Personen, sich eines meiner Videos auf meinem Kanal angeschaut haben. Ich vermute mal, daß in der Aufrufzahl auch Aufrufe von wiederkehrenden Besuchern gezählt werden, aber ich finde das sehr beachtlich. Immerhin mache ich nur Vlogs und habe noch nicht mal 500 Abonnenten auf meinem Kanal. Ich freue mich jedenfalls darüber, immerhin wird dieser kleine Meilenstein, nicht das letzte Jubiläum sein, daß ich dieses Jahr feiern kann. Wer sich mal meinen Blog etwas genauer anschaut, wird sicher feststellen, daß ich hier bald mein 10jähriges Blog Jubiläum feiern kann. 

Wer meinen YouTube-Kanal noch nicht kostenlos abonniert hat, der sollte dies am besten gleich jetzt tun.

Bitte melde dich zu meinem Newsletter an und verpasse keinen Artikel meines Blogs -> http://eepurl.com/K0NZL
Du kannst meinen Blog auch im Google Play Kiosk mit deinem Smartphone abonnieren -> http://bit.ly/MWNws

Sonntag, 3. April 2016

Vlog 03.04.2016 - Reifenpanne und Sushi

Letzte Woche war ziemlich ereignisreich. Am Dienstag war das 10. Podcast Meetup Bodensee, am Mittwoch hatte ich eine Reifenpanne und in Friedrichshafen wurde in der Nähe meiner Wohnung eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden, was zu einem großen Polizeieinsatz geführt hat. Am Donnerstag hat sich unser Japanischkurs, den ich zur Zeit bei der Volkshochschule in Konstanz besuche, ausserhalb der normalen Kurszeiten getroffen und wir hatten einen schönen Abend zusammen. Mehr über all diese Ereignisse in meinem Vlog.


Vlog 03.04.2016 - Reifenpanne und Sushi auf dem YouTube Kanal Michaelas Welt

Bitte melde dich zu meinem Newsletter an und verpasse keinen Artikel meines Blogs -> http://eepurl.com/K0NZL
Du kannst meinen Blog auch im Google Play Kiosk mit deinem Smartphone abonnieren -> http://bit.ly/MWNws

Dienstag, 22. März 2016

Freischnauze Podcast #66: Neues von Apple

Gestern haben Jeanette und ich, uns wieder via Skype zusammen gefunden und haben direkt nach der Apple Keynote unsere 66. Folge des Freischnauze Podcasts aufgenommen. Wir haben dabei natürlich viel über die neuen Produkte von Apple und die Keynote gesprochen. Dabei hoffe ich, daß wir nicht zu techniklastig geworden sind. Neben den Appleprodukten sprechen wir noch über ein Spiel, daß Jeanette letztens für sich entdeckt hat und über eine Manga Serie, die ich vor kurzem entdeckt habe. Ich würde mich freuen, wenn ihr unsere neue Folge anhören würdet und am besten unseren Podcast kostenlos abonnieren würdet.


FS-066: Neues von Apple auf dem Soundcloud-Kanal des Freischnauze-Podcasts

Bitte melde dich zu meinem Newsletter an und verpasse keinen Artikel meines Blogs -> http://eepurl.com/K0NZL
Du kannst meinen Blog auch im Google Play Kiosk mit deinem Smartphone abonnieren -> http://bit.ly/MWNws

Dienstag, 8. März 2016

Nächtes Wochenende ist Landtagswahl in Baden-Württemberg - geht wählen!

In meinem neuen Video, das ich am Sonntag aufgenommen habe, berichte ich unter anderem über meine Überlegungen zur Landtagswahl die am 13.03.2016 stattfinden wird. Ich habe schon per Briefwahl gewählt und zwar habe ich die bestehende Regierung gewählt. In dem YouTube Video berichte ich euch, wieso ich so gewählt habe und welches meine Motive sind. Ganz kurz zusammengefaßt hier ein paar Punkte:

  • Ich bin für die Fortführung der bisheringen Politik in Baden-Württemberg.
  • Ich möchte, daß Baden-Württemberg ein offenes und tolerantes Land bleibt.
  • Ich möchte, daß die Poliktik für Akzeptanz und gleiche Rechte gegenüber LSBTTIQ Menschen fortgeführt wird.
  • Ich möchte, daß eine Umweltpolitik gemacht wird, die sich für die Menschen im Land einsetzt.

Sicherlich ist auch bei der jetzigen Konstellation nicht alles so, wie ich es mir wünsche. Die Landesregierung könnte z.B. im Bereich Netzpolitik etwas fortschrittlicher sein, als sie es zur Zeit ist. Hier verpaßt, meiner Meinung nach, Deutschland langsam den Anschluß, im Vergleich mit anderen Ländern. Ich vermute, daß das dazu führen wird, daß Deutschland langfristig große wirtschaftliche Probleme bekommen wird, wenn es hier nicht langfristig zu einer Politik kommen wird, die ein offenes und ungehindertes Internet, als eine wichtige Ressource des Wohlstandes eines Landes erkennt.

Ich hoffe, daß viele meiner Leserinnen und Leser meines Blogs, die in Baden-Württemberg leben und auch zur Wahl gehen können, ähnlich denken und ihr Recht auch nutzen und eine Partei wählen, die sich in der Mitte des politischen Spektrums bewegt. Ich denke, daß wenn alle demokratischen Kräfte zusammen halten, die Gefahren von den extremistischen Rändern  abgewehrt werden können und unser Land in eine Richtung entwickeln kann, in der man keine Angst vor Verfolgung und Diskriminierung zu haben braucht.


Vlog 06.03.2016 - Landtagswahl in Baden-Württemberg auf meinem YouTube-Kanal Michaelas Welt

Bitte melde dich zu meinem Newsletter an und verpasse keinen Artikel meines Blogs -> http://eepurl.com/K0NZL
Du kannst meinen Blog auch im Google Play Kiosk mit deinem Smartphone abonnieren -> http://bit.ly/MWNws

Montag, 29. Februar 2016

Mein YouTube-Kanal hat 400 Abonnenten - Vielen Dank dafür

Mein YouTube-Kanal "Michaelas Welt" hat letzte Woche die 400 Abonneten überschritten. Das hat mich sehr gefreut, denn es hat recht lange gedauert, bis ich die letzten 100 Abonnenten gewinnen konnte. Deshalb freut es mich auch ganz besonders und ich danke allen, die meinen Kanal abonniert haben, ganz ganz herzlich und ich sehe dies als einen Vertrauensbeweiß an, der mich motiviert, weiter zu machen und mich noch mehr einzubringen.

Natürlich habe ich anlässlich dieses kleinen Meilensteins auch ein Video auf YouTube hochgeladen. Schaut es euch an, und wenn ihr meinen YouTube Kanal noch nicht abonniert habt, dann tut es bitte jetzt :-)


Vlog 27.02.2016 - 400 Abonnenten auf dem YouTube-Kanal Michaelas Welt

Bitte melde dich zu meinem Newsletter an und verpasse keinen Artikel meines Blogs -> http://eepurl.com/K0NZL
Du kannst meinen Blog auch im Google Play Kiosk mit deinem Smartphone abonnieren -> http://bit.ly/MWNws

Freitag, 12. Februar 2016

Ist Anchor das neue Twitter im Audiobereich?

Ich bin heute durch den Artikel "Online audio tool Anchor: micro podcasting or public conversation?" auf Medium auf die App Anchor aufmerksam geworden. Anchor bietet die Möglichkeit, kurze Audiobeiträge aufzunehmen und mit seinen Followern zu teilen. Bei Anchor ist die Aufnahmezeit auf 2 Minuten begrenzt und die Anmeldung erfolgt mit dem Twitteraccount. Wenn ich die Einführung der App richtig verstanden habe, möchte Anchor so etwas wie Twitter im Audiobereich sein. Das besondere an Anchor ist es, ähnlich wie bei Twitter, daß jeder, der bei dem Dienst angemeldet ist, auf Beiträge anderer Personen antworten kann bzw. diese resharen kann.

Anchor vs. audioBoo(m)

 

In dem erwähnten Artikel, schreibt der Autor, daß Anchor ein weiterer Versuch ist, das Twitterprinzip im Audiobereich zu etablieren. Vor ein paar Jahren, hat dies schon einmal audioBoo (heute audioBoom) versucht, allerdings mit mässigen Erfolg, denn audioBoo hat sich irgendwann von der Begrenzun der Beiträge auf drei Mintuten verabschiedet und längere Audiopostings zugelassen. Auch war die Möglichkeit, per Audio auf Beiträge zu antworten nicht vorhanden, jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, daß dies hätte möglich sein können. Ich bin ja selbst schon sehr lange bei audioBoo(m) und nutze es seit Beginn als Podcastplattform, zu der sich der Dienst inzwischen gewandelt hat.

Vorteile von Audio

 

Ich finde die Idee ein "Twitter" für Audio zu schaffen sehr reizvoll, denn im Videobereich gibt es ja bereits ähnliches . So gibt es Snapchat, Persicope und Vine, Dienste die von ihrer Unmittelbarkeit, sprich Authentizität leben. Ich nutze selbst gerne Snapchat (Michaela-We), aber Video hat für mich immer auch ein paar Punkte, die mich daran hindern ganz spontan zu snappen oder zu periscopen und da ist dann eben Audio meiner Meinung nach geeigneter, als Video. Ich kann sehr spontan etwas veröffentlichen und ich bin mit meinem Smartphone auch schneller als wenn ich einen Blogartikel schreiben würde, was auch seine Zeit dauern würde. Klar ein Posting via Twitter geht so gut wie immer, aber ich möchte ja vielleicht auch etwas mehr sagen, als wie Twitter die im Augenblick zuläßt, aber bei längeren Postings kann ich auch gleich einen Blogpost oder auf Facebook etwas schreiben. Es kommt eben auf die Situation an und auf die Möglichkeiten, die man in der Situation gerade hat, um das was einen bewegt, mit anderen teilen kann.

Testaufnahme

 

Leider gibt es die App bis jetzt nur für iOS und nicht für Android oder Windows 10 mobile, was ich sehr schade finde. Allerdings gibt es ja viele erfolgreiche Apps, die zuerst auf iOS gestartet sind und die erst sehr spät eine Version für Android oder Windows 10 mobile bereit gestellt haben. Zum Glück habe ich noch mein iPhone und so konnte ich die App auch gleich mal installieren und eine erste Aufnahme auf Anchor machen und posten. Wie ihr seht bzw. hört, kann man die Aufname auf seiner Webseite einbetten und weiter verwenden.

Was haltet ihr von der Idee, eine Audioapp zu haben, die ähnlich funktioniert wie Twitter, in der Gespräche und Diskussionen über das Twitterprinzip geführt werden können? Bitte schreibt mir eure Meinung entweder als Kommentar hier zu dem Blogbeitrag oder noch besser antwortet mir direkt in Anchor per Audioaufnahme :-)



Bitte melde dich zu meinem Newsletter an und verpasse keinen Artikel meines Blogs -> http://eepurl.com/K0NZL
Du kannst meinen Blog auch im Google Play Kiosk mit deinem Smartphone abonnieren -> http://bit.ly/MWNws

Dienstag, 2. Februar 2016

Schwierigkeiten beim Bloggen

Mir fällt es zur Zeit sehr schwer, mich hier in meinem Blog auszudrücken und etwas zu schreiben. Ich weiß nicht woran es liegt. Liegt es an den Themen, die mir fehlen oder vielleicht daran, daß ich zur Zeit keine große Lust verspüre, mich mit bloggen zu beschäftigen? Das letztere dürfte wohl nicht der Fall sein, denn ich beschäftige mit mit Bloggen, auch wenn ich nicht aktiv Beiträge schreibe, lese ich Blogs und es läuft bei mir in meinen Gedanken immer auch der Gedanke mit, ob das was mich gerade beschäftigt, nicht doch etwas wäre, daß ich auch in schriftlicher Form in meinem Blog veröffentlichen könnte. Leider komme ich in letzter Zeit oftmals zu dem Ergebnis, daß ich mich entweder an ein Thema nicht traue oder das Gefühl habe, daß das ja sowieso niemanden interessieren würde. Beide Standpunkte sind leider recht kontraproduktiv, was das Bloggen angeht.

Warum traue ich mich nicht an manche Themen? Meistens handelt es sich bei solchen Themen um welche, die sich um die aktuelle politische Lage in unserem Land drehen. Gerade auf Facebook kommen mir so viele Beiträge und Kommentare unter die Augen, zu denen ich eigentlich etwas sagen könnte, aber letztendlich traue ich mich nicht, mich weiter mit diesen Themen zu beschäftigen, da ich merke, daß sie mich zutiefst deprimieren und ich mich durch die Auseinandersetzung mit solchen Themen so schlecht fühle, daß ich es dann lieber sein lasse. Ich habe also keine Angst davor, meine Meinung frei zu äussern, daran liegt es nicht, sondern es ist ein einfacher Selbstschutz. Gerade die Art von Haß und Häme, die ich auf Facebook sehe, macht mich sehr traurig und ich finde es sehr schade, daß hier etwas im Gange ist, wovon ich nie gedacht hätte, dies erleben zu müssen. Es mag an Facebook liegen, daß hier oftmals ein Ton an den Tag gelegt wird, der mich erschaudern läßt und der mich an die Zivilisiertheit mancher Mitmenschen zweifeln läßt. Das ist dann letztedlich auch der Grund, weshalb ich mich nicht mehr gerne auf Facebook aufhalte und ich inzwischen versuche, möglichst wenig Zeit dort zu verbringen. Letztendlich, wirkt sich der Kontakt mit Facebook auf meine Lust zu bloggen aus und ich werde in Zukunft noch mehr versuchen den Kontakt mit dieser Plattform zu vermeiden.

Interessiert es meine Leserinnen und Leser was ich von mir gebe? Diese Frage stelle ich mir immer wieder und leider scheint meine Leserschaft eher klein zu sein, wenn ich an der Anzahl derjenigen die hier einen Kommentar hinterlassen, schliessen kann. Mich würde es natürlich schon sehr freuen, wenn ich diesbezüglich etwas mehr Rückmeldungen bekommen würde, andererseits schreibe ich hier ja oftmals auch sehr persönliche Dinge, was nur wenige zu interessieren scheint. Das ist auch in Ordnung wie ich finde, denn letztendlich schreibe ich diese Art von Artikeln hauptsächlich für mich und wenn ich dann noch eine Rückmeldung dazu bekommen, freue ich mich um so mehr. Nichtsdestotrotz, wären natürlich mehr Kommentare schön, denn wenn ich wirklich nur für mich schreiben würde, könnte ich dies auch nur in mein Tagebuch schreiben. Für einen persönlichen Blog, ist es so wie es ist, ganz in Ordnung, denke ich. Wahrscheinlich sollte ich einfach selbst mehr in den Blogs kommentieren, die ich lese und so mit guten Beispiel voran gehen.

In letzter Zeit, habe ich einfach nicht so den Antrieb gehabt, mich hier im Blog auszudrücken, aber solche Zeiten kennen glaube ich viele Bloggerinnen und Blogger und sind eben Phasen, die auch wieder vergehen. Mir macht Bloggen immer noch sehr viel Spaß und ich bin sehr froh, daß ich diese Art des Ausdrucks für mich entdecken konnte. Mir würde etwas fehlen, wenn ich dies nicht mehr machen könnte. Es bereichert mein Leben und ich habe dadurch schon sehr viele nette Menschen kennenlernen dürfen, deshalb freue ich mich auch schon auf die re:publica, die ich dieses Jahr unbedingt wieder besuchen möchte. Meine Eintrittskarte dafür habe ich schon.

Wie handhabt ihr solche Zeiten, in denen es euch schwer fällt zu bloggen? Wie steht ihr solche Phasen durch und wie schafft ihr es, euere Lust am Bloggen wieder zu finden? Bitte schreibt mir dies in die Kommentare.

Bitte melde dich zu meinem Newsletter an und verpasse keinen Artikel meines Blogs -> http://eepurl.com/K0NZL
Du kannst meinen Blog auch im Google Play Kiosk mit deinem Smartphone abonnieren -> http://bit.ly/MWNws