Montag, 12. Oktober 2015

Beim 10. mittelalterlichen Markttreiben in Meersburg

Der Mittelaltermarkt in Meersburg, der traditionell im Oktober stattfindet, war gestern mein Ziel. Auf dem Marktplatz von Meersburg und den umliegeden Gassen der mittelalterlichen Stadt, waren Marktstände aufgebaut und an der einen Seite des Marktplatzes war eine Bühne, auf der verschiedene Künstler und Gruppen auftraten. Neben vielen Besuchern in moderner Kleidung waren auch viele Besucher des Marktes, in mittelalterlicher Kleidung da und sich somit EUR 2,--  Eintritt ersparten. Neben den Verkaufs- und Essensständen gab es noch ein "Riesenrad" für Kinder und eine mittelalterliche Kegelbahn und natürlich auch verschiedene Gaukler und Artisten, die abseits der Bühne die Besucher unterhielten. Die Temperaturen waren moderat, der Himmel bedeckt und es war trocken am Sonntagnachmittag.

Der Besuch des Mittelaltermarktes


Ich hatte mich schon letzte Woche mit Jeanette aus Kreuzlingen verabredet, daß wir gemeinsam den Markt besuchen wollten. Am Freitagabend, habe ich mich mit ihr per Messenger dazu verabredet, am Sonntagnachmittag auf den Markt zu gehen. Ich bin ja keine sonderlich erfahrene Besucherin solcher Mittelaltermärkte. Eigentlich ist der Markt in Meersburg, der einzige Markt, dieser Art, den ich regelmässig besuche. Gerade der Termin im Oktober, gefällt mir sehr gut, denn in Meersburg, ist dann nicht mehr so viel touristisches Treiben, wie im Sommer und die Besucherinnen und Besucher des Marktes sind doch eher Einheimische. Ausserdem setzt der Markt einen guten Abschluß der Veranstaltungen die sich vom Frühjahr bis zum Herbst hier am Bodensee hin ziehen, bevor im Dezember wieder die Weihnachtsmärkte beginnen.

Essen


Wir sind also gestern über den Markt gegangen und haben uns zuerst mal was zu Essen gegönnt. An einem Stand gab es Dinette, frisch aus dem Ofen. Wir wählten die traditionelle Variante, mit Zwiebeln, geräucherten Bauchspeck und Sauerrahm. Dinette ist die schwäbische Pizza und wird mit einem Brotteig zubereitet. Da die Fladen frisch aus dem Ofen kamen, mußten wir einen Augenblick warten, bis unsere Dinette fertig waren, aber das Warten hat sich gelohnt. Es hat sehr gut geschmeckt und das Essen hat die Lebensgeister geweckt. Nach dem Essen holten wir uns an einem Stand, direkt neben dem Dinettestand noch etwas zu trinken. So gestärkt konnte es los gehen und wir haben die Stände auf dem Marktplatz unsicher gemacht.

Schmuck


Es gab viele Schmuckstände und, obwohl ich mir keinen Schmuck kaufen wollte, habe ich einige Ringe anprobiert. Jeanette und ich haben dann auch einen Stand gefunden, an dem es Ringe nach unserem Geschmack gab und auch Ringe, die uns paßten. Jeanette hat nicht das gleiche Problem, wie ich, nämlich das ich doch recht kräftige Finger habe und ich normalerweise keine Ringe finde, die mir zum einen gefallen und zum anderen auch noch passen würden. An dem besagten Stand, habe ich sogar einen Silberring mit einer sich windenden Schlange gefunden, der mir paßt. Da er auch preislich im Rahmen war, habe ich mir den Ring auch gekauft. Wer weiß, wann ich das nächste Mal einen entsprechenden Ring finde, der mir dann auch noch paßt.

Gewandung

Mittelalterliche Gewandungen
Wir haben uns auch verschiedene Stände mit Gewandung angeschaut und ich habe einmal ein Cape anprobiert. Ich hätte das Cape sicher nicht anprobiert, wenn nicht Jeanette es mir von der Stange geholt hätte und mich aufgefordert hätte, es anzuprobieren. Ich würde ja gerne in mittelalterlicher Gewandung zu so einem Markt gehen, aber leider habe ich so etwas noch nicht und ich weiß auch gar nicht, welchen Stil und welche Richtung ich mir da zulegen sollte. Auf dem Markt hat man ja viele unterschiedliche Leute in mittelalterlicher Gewandung sehen können und ich finde es sehr faszinierend und es gefällt mir sehr gut. Als Jeanette und ich, die Dinette gegessen haben, teilten wir uns den Stehtisch vor dem Dinettestand, mit zwei anderen Besucherinnen und einem Besucher des Marktes und die beiden Damen waren sehr schön mittelalterlich gekleidet wie ich finde. Sie waren so gekleidet, wie man sich eine Bürgersfrau im Mittelalter vorstellt. Leider habe ich so gar keine Ahnung was zu mir pasen könnte und wo ich entsprechende Kleider und Zubehör her bekommen könnte, aber ich habe ja Zeit, mich bis zum nächsten Jahr zu informieren und je nachdem, wie das Budget es zuläßt, mir entsprechende Gewandung zu zulegen. Wenn eine meiner Leserinnen oder Leser meines Blogs eine Anregung diesbezüglich haben, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir dieses in den Kommentaren mitteilen würdet.

Bilder und Video




Vine-Video auf dem Mittelaltermarkt in Meersburg

Ich habe auf dem Mittelaltermarkt dieses Jahr nur wenig fotografiert und auch keine Videoaufnahmen gemacht, da ich dies schon bei früheren Besuchen gemacht habe und sich das dort gezeigte, mehr oder weniger wiederholt. Wen es interessiert, hier der Link zu meinen Bildern vom Oktober 2008 und hier der Link zu dem YouTube Video, daß ich anlässich des 8. Mittelaltermarktes in Meersburg vor zwei Jahren aufgenommen habe.

Bitte melde dich zu meinem Newsletter an und verpasse keinen Artikel meines Blogs -> http://eepurl.com/K0NZL
Du kannst meinen Blog auch im Google Play Kiosk mit deinem Smartphone abonnieren -> http://bit.ly/MWNws

Keine Kommentare:

Kommentar posten