Mittwoch, 16. Januar 2019

Japan ich komme - hoffentlich

Dieses Jahr möchte ich wieder nach Japan reisen. Das Hotel habe ich gerade gebucht und ich fühle mich einfach glücklich darüber. Die Buchung kostet mich erst mal nichts und ich kann das Hotel noch bis kurz vor dem Reisetermin kostenlos stornieren, so dass dies erst mal nur eine Option ist, aber es fühlt sich einfach erst mal etwas konkreter an, als wenn ich nur sagen würde, ich möchte dieses Jahr irgendwann nach Japan reisen.

Den Flug werde ich allerdings erst buchen, wenn ich meine anstehende Hüft-Op hinter mir habe, was in ein paar Wochen der Fall sein wird. Wahrscheinlich werde ich auch noch die Reha abwarten, damit ich sicher gehen kann, dass ich wirklich gegen Ende des Jahres so eine Reise durchführen kann. Die Flugbuchung würde mich sofort etwas kosten, deshalb warte ich damit lieber noch eine Weile.

Ich werde wahrscheinlich wieder nur nach Tokyo reisen, aber dieses Mal möchte ich mehr Ausflüge in die Umgebung machen. Jedenfalls ist das so meine Vorstellung. Da ich aus Erfahrung weiß, dass man in Großstädten sehr viel zu Fuß gehen muss und ich das Gefühl habe, in Tokyo in ganz besonderem Maße, kann ich den Flug erst buchen, wenn ich denke, daß die Hüft-Op gut verlaufen ist und ich bis zu dem Reisetermin auch wieder halbwegs fit sein werde. Immerhin habe ich inzwischen so meine Erfahrungen.

Jedenfalls fühlt es sich gerade sehr gut an und ich habe ein konkretes Ziel, auf das ich hin arbeiten kann. Gerade was die bevorstehende Op mit Reha angeht, kann das sicher nur motivationsfördernd sein. Immerhin werde ich in den nächsten Wochen so einiges machen müssen, was ziemlich anstrengend für mich ist und was auch manchmal etwas unangenehm und schmerzhaft sein wird. Das kann so ein Ziel, auf das ich hin arbeiten kann, mir helfen, das alles gut zu überstehen.

Dienstag, 8. Januar 2019

Die Weihnachtsfeiertage sind vorüber, zum Glück

Die Weihnachtstage, sowie Silvester und Neujahr sind vorüber. Hier in Süddeutschland ist dann am 6. Januar auch noch ein Feiertag (Heilige Drei Könige), an dem ich dummerweise auch noch Geburtstag habe. Früher habe ich mich immer auf die Zeit zwischen den Jahren gefreut, aber in den letzten Jahren bin ich jedesmal froh, wenn diese 2 Wochen vorüber sind.

Gerade mein Geburtstag ist für mich eher ein Tag, den ich am liebsten ausfallen lassen würde. Ich finde diese vielen Feiern innerhalb von 2 Wochen einfach zu viel. Nach drei Feiern im Abstand von jeweils einer Woche, macht es mir jedenfalls keinen Spaß mehr. Ich habe deshalb meinen Geburtstag auch nur in einem ganz kleinen Kreis gefeiert, was dann so auch für mich in Ordnung war. Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass diese Zeit endlich wieder vorbei ist und es jetzt wieder normal weiter geht.

Vielleicht sollte ich mir überlegen, in den nächsten Jahren den Jahreswechsel in Japan zu verbringen. Die dortigen Weihnachts- und Neujahrstraditionen scheinen auch ganz interessant zu sein und von der Jahreszeit, ist das sicher auch ganz gut, weil es dann wahrscheinlich nicht so viele Touristen dort sind und ich könnte dort vielleicht auch mal wieder meinen Geburtstag genießen. Mal sehen wie es dieses Jahr läuft und was in 2019 alles so passieren wird.

Auf alle Fälle wünsche ich allen Lesern meines Blogs ein gutes und schönes Jahr 2019