Donnerstag, 23. August 2018

Die Gallensteine sind raus

Es sind inzwischen ein paar Tage vergangen, seit dem ich im Krankenhaus war und ich mir meine Galle, samt Gallensteine, habe entfernen lassen. Mir geht es inzwischen wieder ganz gut.

Ich bin am 13. August ins Krankenhaus gegangen, um mir dort die Gallensteine entfernen zu lassen. Diese haben mich in den letzten Monaten immer wieder geärgert. Ich hatte schon mehrfach eine Gallenkolik und ich kann euch sagen, daß das eine sehr sehr schmerzhafte Angelegenheit ist. Ich hatte mich gute 4 Wochen vor der Operation im Krankenhaus angemeldet, so daß die ganzen Dinge, wie Gespräch mit dem Narkosearzt, Blutabnehmen, Anmeldung schon erledigt hatte. Ich mußte um 07.15 Uhr in der Frühe, im Krankenhaus sein. Dort angekommen habe ich mich umgezogen und habe ein paar Medikamente bekommen.

Kurz nachdem ich so weit fertig war, ging es auch schon los. Ich wurde mit meinem Bett in den Vorbereitungsraum geschoben. Dort hat mir eine Narkoseärztin, einen Zugang gelegt und darauf die Narkose eingeleitet. Ich bin ca. eine Stunde später im Aufwachraum wieder zu mir gekommen. Nach einigen Minuten dort, wurde ich dann wieder in mein Zimmer geschoben. Hier hatte ich dann erst mal Gelegenheit, mich noch von der Narkose und der Operation zu erholen. Ich hatte keine starken Schmerzen, aber ich habe deutlich gespürt, daß da was in meinem Bauch gemacht wurde. Aus der Mitte des Bauches kam ein Schlauch mit einem Beutel daran. Hier hatte sich schon etwas Sekret angesammelt. Noch vor dem Mittagessen, kam dann auch der Arzt an mein Bett, der mich operiert hatte. Er sagte mir, daß alles gut verlaufen sei und ich wenn die Blutwerte stimmen, am Mittwoch das Krankenhaus wieder verlassen dürfe.

Die zwei Nächte im Krankenhaus verliefen recht ruhig und ich konnte mich gut von der Op erholen. Ich durfte dann tatsächlich am Mittwoch das Krankenhaus verlassen. Zu Hause bin ich dann Tagsdarauf zu meinem Hausarzt gegangen, der mir dann bis zum Ende der darauf folgenden Woche eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt hat.

Mir geht es inwzsichen wieder relativ gut. Ich merke, daß an meiner Galle etwas gemacht wurde denn ab und zu spüre ich dort ein Ziehen. Es sind keine starken Schmerzen, aber ich kann ganz gut spüren, daß dort was gemacht wurde. Ausserdem sehe ich die Schnitte, die sich in meinem Bauch befinden und durch die, die Instrumente eingeführt wurden, mit deren Hilfe, die Gallenblase und die Gallensteine entfernt wurden. Ich bin froh, daß ich diese Operation hinter mir habe, denn die letzten Monate, hatte ich immer wieder mal eine Gallenkolik und das ist wie gesagt, sehr unangenehm und auch nicht ganz ungefährlich, wie ich mir habe sagen lassen.

Nächste Woche werde ich wohl wieder zur Arbeit gehen können. Ich darf zwar noch nichts schweres heben, aber ich sitze ja die meiste Zeit. Das einzige, das wirklich schwer ist, das ich regelmäßig hebe, sind die Mineralwasserkästen. So werde ich also die nächsten Wochen zu Hause, wohl oder übel Leitungswasser trinken müssen.

Über die Operation habe ich auch einen Podcast aufgenommen, den ihr euch hier über Podigee anhören könnt:



Mein Podcast ist auch via Soundcloud abrufbar -> MW #201: Die Gallensteine sind raus

Keine Kommentare:

Kommentar posten