Dienstag, 31. März 2009

Im Technorama in Winterthur

Am Samstag war ich das erste mal seit ewigen Zeiten in der Schweiz. Es ist schon komisch, obwohl ich ja an der schweizer Grenze wohne, war ich das letzte Mal im Nachbarland, als ich 12 oder 13 Jahre alt war. Es sind also schon über 20 Jahr her, das ich mal bei den Eidgenossen war. Klar der See ist natürlich der Hauptgrund, weshalb ich eher nach Österreich komme, als in die Schweiz. Nach Bregenz braucht man eine gute halbe Stunde mit dem Auto und nach Rohrschach eine 3/4 Stunde mit der Fähre oder eben 2 Stunden um den See herum. Da ich ja sowieso regelmässig in Konstanz bin, ist es von dort natürlich ein Katzensprung noch Kreutzlingen. Am Samstag bich ich also, zusammen mit Farah nach Winterthur gefahren, um dort das Technorama anzuschauen. Winterthur ist von Konstanz nur eine gute halbe Stunde entfernt und hat neben dem Technorama noch ein Fotomuseum zu bieten, das wir dann wohl ein anderers Mal anschauen werden. Das Wetter hat auch ganz gut zu dem Besuch dort gepaßt, denn es war regnerisch und kalt. Hier also noch ein paar Bilder aus dem Technorama:

Eingang Technorama
Eingang Technorama von Michaela-W bei Flickr

Picknick im Technorama
Picknick von Michaela-W bei Flickr

Bleistift
Bleistift von Michaela-W bei Flickr

Feuertornado
Feuertornado von Michaela-W bei Flickr

Lichtquallen
Lichtquallen von Michaela-W bei Flickr

Dampfmaschine
Dampfmaschine von Michaela-W bei Flickr

Kommentare:

  1. Hallo Michaela

    Ist doch klar, dass es in der Schweiz regnet :)

    Ja das Technorama ist wirklich super interessant, da kann man sich schon einige Stunden um die Ohren hauen.

    Wünsche dir noch eine schöne Woche
    Liebe Grüsse von der Insel
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Michaela,
    die Fotos sehen toll aus! Das Technorama kenne ich bisher nicht aber scheinbar ist es einen Besuch wert.
    Samstag war bei uns das Wetter auch noch schlecht - aber inzwischen kehrt der Frühling ein *freu* :-).
    Viele Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen