Mittwoch, 26. Dezember 2007

Weihnachten 2007

Weihnachten ist fast vorbei und morgen ist wieder ein normaler Wochentag. Zum Glück habe ich noch ein paar Tage frei und ich muß nicht zum Arbeiten fahren. Ja, wie war denn Weihnachten? Nun es war überraschend ruhig. Den 24. habe ich schon sehr früh begonnen, da ich noch ein Paket bei der Post abholen wollte. Ich hatte letzte Woche eine Kamera mit Objektiv bei Ebay gekauft und als das Paket dann am Samstag kam, hatte ich nicht genügend Bargeld im Hause, um die Nachnahme zahlen zu können. Also mußte ich das Paket am Heiligabend noch abholen. Doch bevor ich zur Post bin, habe ich noch schnell ein paar Sachen gekauft, die ich vergessen hatte. Ja und dann hieß es warten auf das Christkind. Am Abend war ich dann bei meinen Eltern, zusammen mit meinem Bruder, meiner Nichte und ihrem Mann. Es gab ein leckeres Abendessen, ganz klassisch Bratwürstle mit Kartoffelsalat. Ja und den Rest des Abends war ich dann auch wieder alleine zu Hause und habe mich durch die Fernsekanäle gezappt, da ja nichts anständiges im TV kam.

Der erste Weihnachtstag war auch ganz ruhig, Mittags ein gutes Essen bei meinen Eltern, in der gleichen Zusammensetzung wie schon am Abend zuvor. Am Nachmittag habe ich mich dann auf den Heimtrainer gesetzt und versucht ein paar der Kalorien abzustrampeln, die ich zuvor zu mir genommen hatte. Am Abend habe ich mich dann noch hin gesetzt und habe nach langer Zeit mal wieder ein Aquarell gemalt. Wer es sehen möchte, klicke -> hier.

Ja und heute, der zweite Weihnachtsfeiertag lief bis Mittag so ab wie der Tag zuvor. Nur mit dem Unterschied, daß ich bevor ich zu meinen Eltern, noch zu meiner Nichte und meinem Bruder (ihrem Vater) gefahren bin und ein Bild, das ich dieses Jahr mal gemalt hatte verschenken konnte. Das erste Bild, das einen Abnehmer gefunden hat, ein schönes Gefühl. Na immerhin habe ich jetzt wieder einen Platz an der Wand frei, den ich auch gleich wieder belegen werde. Das passende Bild wartet schon darauf. Ja und heute Nachmittag war ich mit meiner besten Freundin beim Kaffee trinken im Museumsrestaurant im Zeppelinmuseum. Sie und ich haben eine Zeppelintorte gegessen, wie man sieht:

Zeppelintorte

Sie hat sehr gut geschmeckt, nur der Zeppelin aus Schokolade war etwas hart.

Hier dann noch ein Bild von mir, wie ich in den Hafen schaue:

Blick auf den See

und was sehe ich da?

Ausblick vom Museumsrestaurant

Alles in allem war es ein schöner Nachmittag und heute Abend werde ich ganz entspannt verbringen. Für morgen früh habe ich mir vorgenommen, früh aufzustehen und dann nach dem Frühstück nach Ravensburg zu fahren. Ich brauche noch einen passenden UV-Filter für das Objektiv meiner neue Kamera, eine Voigtländer Bessa R3A mit einem Nokton 1:1,4 40mm Objektiv. Wer jetzt damit nichts damit anfangen kann, es ist eine sogenannte Messsucherkamera (keine Digitalkamera). Wen es interessiert, kann sich auf der Homepage von Voigtländer gerne näher erkundigen (www.voigtlaender.de).

Keine Kommentare:

Kommentar posten