Freitag, 2. März 2007

Autsch Teil 2

Gestern Nachmittag war es also so weit und ich hatte meine erste richtige Sitzung bei der Nadelepilation. Ich habe gestern Nachmittag um 15.00 Uhr Feierabend gemacht und binn dann los gefahren. Obwohl es ziemlich stürmisch und regnerisch war, bin ich gut vorwärts gekommen und ich war nach ungefähr 50 minuten auf dem Parkplatz in der Nähe des Kosmetikinstitutes. Da ich noch über eine halbe Stunde Zeit hatte, bin ich noch kurz in die Altstadt bummeln gegangen, genauer gesagt bin ich ins Karstadt und habe mir dort im Erdgeschoß angeschaut, was es da so gibt. Was ich dort so gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen und ich werde sicherlich noch öfters dort meine Wartezeit verbringen. Ganz besonders gut hat mir die Vitrine mit den Sachen von Swarowski gefallen. Nun gut, kurz vor halb fünf bin ich dann los und nach wenigen Minuten war ich dann auch schon im Wartezimmer, wo ich ein paar Minuten verbringen durfte, bis ich endlich dran kam. Frau M.. hat mich begrüßt und mich in den Behandlungsstuhl geleitet. Als erstes, hat sie gestestet, wie hoch die Stromstärke sein muß, damit die Haare raus gehen und dann ging es auch schon los. Sie meinte noch, das würde jetzt eine Stunde so gehen und am Anfang war es auch nicht so wild. Sie hat am Kinn angefangen, da dort wohl noch die meisten schwarzen Haare sitzen. Sie hat mich vorher gefragt, wo sie denn anfangen soll und das die meisten ihrer Kundinnen/Kunden die Behandlung mit der Oberlippe und dem Kinn beginnen lassen, genau so wie ich mir das auch zuvor überlegt hatte. Der Schmerz hält sich in Grenzen, aber ich kann mir sicher angenehmeres vorstellen. Als sie dann an die Oberlippe ging, war es doch etwas schmerzhafter und nach einigen Stoppeln die sie raus holte, gab ich ihr zu verstehen, daß sie doch lieber wieder am Kinn weiter machen soll. Gerade die Stelle direkt unter der Nase ist ziemlich schmerzempfindlich und nichts, daß ich mir über mehrere Minuten antuen möchte, ich bin ja keine Masochistin. Tja und als die Stunde rum war, hat sie mir ein wenig Puder auf die behandelte Stelle gegeben. Wir haben noch die weiteren Termine abgestimmt und habe gezahlt. Anschliessend bin ich wieder nach Hause gefahren und war dreiviertel sieben wieder zu Hause. Als ich mir das Ergebnis so angeschaut habe, war ich zufrieden. Denn bei der Nadelepi sieht man das Ergebenis direkt nach der Behandlung, im Gegensatz zur IPL, bei der man erst nach ca. zwei Wochen merkt, daß die Haare weniger werden. Ich bin jetzt mal gespannt, ob die Haare auch dauerhaft weg bleiben. Heute morgen war bis auf ein paar wenige leicht gerötete Stellen, nichts mehr von der gestrigen Behandlung zu sehen. Ich merke zwar noch ein ganz leichtes Brennen am Kinn, aber das ist erträglich. Wahrscheinlich kommt das auch von der Creme die ich aufgetragen habe. Ich werde mir heute noch mal eine Tube medizinische Wundcreme besorgen, damit ich für das nächste Mal gleich was da habe, womit ich die Behandelte Stelle eincremen kann. Leider ist die nächste Sitzung erst in ein paar Wochen und ich bin schon ganz gespannt darauf, auch die restlichen Haare entfernt zu bekommen. Leider wird das eine Sache sein, die über einen sehr langen Zeitraum gehe wird, bis ich endlich die blöden Barthaare los bin.

Keine Kommentare:

Kommentar posten