Montag, 16. Juni 2008

Mal wieder ein vergeudetes Wochenende

Wieder hat eine neue Woche begonnen und das letzte Wochenende, war mal wieder für die Katz. Angefangen hatte alles am Freitagnachmittag, als ich den Film vom Montag abgeholt habe. Ich hatte ja am Montag ein paar Panoramaaufnahmen von Seefelden (liegt am Bodensee unterhalb der Birnau) gemacht. Als ich mir den Film anschaut, waren lauter dunkle Wolken darauf. Ich bin also gleich mal zurück zum Fotohändler und der sagte mir, daß wohl die Filmdose des Kleinbildfilmes ein Leck hatte. Nun gut, vielleicht sind ja die anderen Bilder was geworden, aber das werde ich wohl erst heute sehen. Am Samstag habe ich dann erst noch ein paar Besorgungen gemacht und da ich noch auf eine Sendung von Hermes wartete, die ich erst ab 16.00 Uhr beim nächsten Paket Laden abholen konnte, habe ich also den Rest des Tages vertrödelt. Als ich dann das Paket abholen wollte, war das von mir erhoffte nicht mit dabei. Damit der ganze Tag nicht umsonst war, habe ich mich dann noch auf den Heimtrainer gesetzt, denn es war mir in freier Natur einfach zu kühl um richtig mit dem Rad zu fahren. Danach taten mir die Beine weh und auch sonst fühlte ich mich unwohl, weshalb ich ausnahmsweise mal eine Aspirin Tablette genommen habe.

Der Sonntag war aber der absolute Sch... Tag. Es fing damit an, daß ich schon früh morgens aufstehen mußte um rechtzeitig auf dem Schießstand sein zu können, wo ich Aufsicht hatte. Da mein Vater mit gekommen war, bin ich dann also zu Mittag gleich mal bei meinen Eltern zum Essen geblieben. Ich wollte an dem Tag noch ein paar Fotos schießen und da bot es sich an, daß am Nachmittag noch meine Tante zum Kaffee zu meinen Eltern kommen wollte. Ich bin dann also Nachmittags wieder zu meinen Eltern mit meiner Fotoausrüstung und habe dort auch zwei Schwarzweiß Rollfilme voll gemacht. Zu Hause wollte ich sie dann auch gleich am Abend entwickeln. Ich packe also alles notwendige in den Wechselsack und beginne den ersten Film in die Spirale einzuspulen, aber irgendwie war der Film widerspenstig. Als ich den ersten Film irgendwie rein gewurschtelt habe, habe ich den zweiten Film versucht einzuspulen, aber da war es dann komplett aus. Es wollte mir nicht gelingen, obwohl ich die Ecken der Filme abgerundet hatte. Ich habe dann also nach einer guten halben Stunde entnervt aufgegeben und damit auch die Filme dem Licht preis gegeben. Als ich dann so mein Werk sah, und ich es auch noch mal im Hellen versuchte, ging der Film der nicht verdrückt war, ganz einfach in die Spirale. Das hat mich jetzt am meisten geärgert, daß mir das Einspulen nicht gelungen ist, aber ich werde es eben noch einmal versuchen müssen. Immerhin weiß ich jetzt wie ich es machen kann, damit zwei Rollfilme auf die Spirale passen.

Der Rest des Abends war dann ziemlich belanglos. Leider konnte ich erst gegen Mitternacht ins Bett gehen, da die Türken noch ihren Sieg über die Tschechen feierten und ein ständiges gehupe zu hören war. Ich bin vielleicht erst gegen 1.00 Uhr eingeschlafen, weshalb heute Morgen das Aufstehen besonders schwer fiel. Das Wochenende über war ich also kein einziges Mal en-femme außer Haus, was mir natürlich abgeht. Zum Glück war ich wenigstens am Donnerstag mal fotografierend und en-femme in Hagnau, was wenigstens ein kleiner Ausgleich war, aber eben nicht das was ich mir von dem Wochenende erhofft hatte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten