Sonntag, 23. November 2008

Im Burgcafe


Aussichtspunkt
Ursprünglich hochgeladen von Michaela-W


Die ganze Woche habe ich schon eine Erkältung. Ich habe schon letzten Sonntag gemerkt, daß ich mir da wohl was eingefangen habe. Aber es ist nicht so, daß ich sagen könnte ich wäre krank. Nein, nur mal ein paar Tage leichtes Halsweh, dann mal ein kribbeln in der Nase, aber keinen richtigen Schnupfen und dann noch ein klein wenig Husten. Irgendwie fühle ich mich nicht richtig krank, aber auch nicht richtig gesund. Am Freitag fühlte ich mich am schlechtesten von all den letzten Tagen, weshalb ich dann auch zu Hause geblieben bin. Aber es wäre wohl besser gewesen, trotz den Unpässlichkeiten zur Arbeit zu gehen. Denn durch das schlechte Wetter am Samstag, war ich auch noch den ganzen Samstag zu Hause und heute wäre ich vor lauter Trägheit, mal wieder fast in eine Depression geschlittert. Zum Glück hat mich meine Freundin Farah, heute dazu gebracht, doch noch ein wenig aus dem Haus zu gehen und was soll ich sagen, es hat mir sehr gut getan. Ich habe mich mit Farah an der Fähre in Meersburg getroffen und wir sind dann anschliessend in das obere Parkaus gefahren. Von dort sind wir zuerst zu dem Aussichtspunkt gegangen, wo auch das Foto entstanden ist und anschliessend haben wir uns ein Cafe gesucht. Unsere Wahl fiel dann auf das Burgcafe, welches sich, wie der Name schon sagt, in der Meersburg befindet. Um dorthin zu gelangen muß man natürlich keinen Eintritt zahlen. Wir haben dort auch einen Platz gefunden, obwohl es recht gut besucht war. Die Einrichtung des Cafes passt zur Burg und dessen Alter. Es hat einen, wie ich finde, etwas morbiden Charme, der mir ganz gut gefallen hat. Ich habe einen Kuchen bestellt und einen Capuccino, Farah hat sich was grösseres zu Essen bestellt. Wir waren bis gegen vier Uhr dort und sind dann wieder zum Auto gegangen. Ich habe Farah dann noch zur Fähre gefahren und bin dann anschliessend nach Hause gefahren.

Wie gesagt, mir hat der kleine Ausflug ganz gut getan und ich denke auch Farah hat er gut getan. Es war mal wieder eine kleine Abwechslung und ich bin der drohenden Depression davon gekommen. Wir haben uns übrigens für nächstes Wochenende gleich was ausgedacht und ich bin schon gespannt, wie das wohl werden wird. Ich werde auf alle Fälle darüber berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten