Mittwoch, 16. Januar 2013

Podcast MW #118: Anrüchiges

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen, habe ich bemerkt, daß sich bei der Toilette in meiner Wohnung, die Toilettenschüssel ein wenig gelockert hat. Es handelt sich um eine an der Wand montierte Toilette. Klar, daß so etwas immer dann passiert, wenn Feiertage sind. Ich hatte deshalb die letzten Wochen ein dickes Buch unter die Toilettenschüssel geklemmt, damit nicht mehr passieren kann und am Montag habe ich mich dann edlich dazu durchgerungen eine Sanitärfirma anzurufen.

Der Monteur hat mir vorgeschlagen, erst mal die kostengünstigere Variante zu versuchen, denn um die Toilettenschüssel richtig fest zu machen, müsste man den ganzen Vorbau, da wo der Spülkasten eingebaut ist, aufmachen, die Konstruktion dahinter befestigen und wieder alles zu mauern und dann auch wieder plätteln. Diese Variante würde zum einen ziemlich viel Geld kosten und würde auch zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen. Zeit, in der ich Handwerker im Haus hätte und keine Toilette zur Verfügung hätte. Zum Glück gabe es noch eine günstigere Variante, die mir der Monteur vorgeschlagen hat.

Die Lösung, auf die wir uns geeinigt haben sieht so aus, daß er in den Holraum hinter der Toilette, Montageschaum eingespritz hat, in der Hoffnung, daß dies dann, wenn alles ausgehärtet ist, genügend Halt gibt und die Toilettenschüssel erst einmal wieder fest sitzt. Ich hoffe das, das funktioniert. Ich werde, das allerdings erst sehen, wenn ich die Toilettenschüssel wieder wie gewohnt benutzen darf. So lange der Schaum noch nicht ausgehärtet ist, darf ich mich noch nicht darauf setzen.

Kommentare:

  1. Ich befürchte aber mal, dass Du mit dieser Reparatur nicht lange Freude haben wirst und die große Variante im laufe des Jahres auf die Zukommen wird. Bauschaum hat über einen längeren Zeitraum nicht die nötige Druckfestigkeit, dafür ist er ja auch eigentlich nicht gedacht.
    Alternativ könntest Du natürlich einige Kilos abnehmen, dadurch verringert sich die Belastung der Befestigung enorm. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich hast du recht. Ich bin aber schon froh, wenn ich eine Weile Ruhe habe. Erst mal abwarten, wie sich das weiter entwickelt. Beim ersten Belastungsversuch heute Abend, hat es wesentlich weniger geknarrt, wie noch gestern, aber es hat geknarrt und es sollte eigentlich nichts zu hören sein, wenn ich mich auf die Toilette setze. Ich habe vorsorglich das Buch wieder unter die Schüssel geschoben.
      Abnehmen ist sicherlich hilfreich, nicht nur wegen der Toilette, aber so ein Toilettensitz sollte normalerweise locker ein Gewicht von mindestens 200 Kg aushalten (habe ich irgendwo gelesen) und davon bin ich doch noch sehr weit entfernt :-)

      Löschen
  2. Hallo Michaela.
    Schade, das du so weit weg wohnst. Sonst würde ich dir gerne bei deinem Problem helfen. Vielleicht hält der Bauschaum ja doch. Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück.
    Schöne Grüße vom Bobsonbob

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bobsonbob,
      danke für das nette Angebot. Ja leider wohnen wir ziemlich weit auseinander. Ich hoffe auch das der Montageschaum hält, zumindest für eine Weile. Bis jetzt hält er, aber es ist ja erst einen Tag her, daß er ausgehärtet ist.
      Ich höre deine Podcasts übrigens sehr gerne und ich finde du podcastest sehr gut.
      Liebe Grüße,
      Michaela

      Löschen