Mittwoch, 13. August 2014

Podcast MW #150: Zum Tod von Robin Williams

CC BY-SA 2.0
Foto (Ausschnitt) von Eva Rinaldi ->
Flickr: Robin Williams
Ich habe gestern Abend ganz spontan eine neue Folge meines Podcasts aufgenommen. Als ich gestern früh mit der Nachricht aufgewacht bin, daß Robin Williams Tod sei und es sich im laufe des Tages, die Vermutung zur erhärten schien, daß er sich selbst getötet hat, hat mich das sehr traurig gemacht. Ich kann es nicht verstehen, daß sich jemand selbst das Leben nimmt, obwohl ich doch selbst auch immer wieder mal Phasen habe, in denen mir das Leben überdrüssig erscheint. Anscheinend hatte Robin Williams schon längere Zeit über eine Depression. Ich glaube, man kann etwas gegen Depressionen tun, auch wenn es für die betroffenen unendlich schwer ist. Ich wünsche mir, daß Depressionen als gefährliche und tödliche Krankheit angesehen werden und nicht als etwas, bei dem man sich einfach mal zusammen reißen muß und dann wird wieder alles gut. In der Podcastfolge, mache ich mir ein paar Gedanken über den Tod von Robin Williams und seiner vermeintlichen Selbsttötung und seiner angeblichen Depression.


Hier geht es direkt zu der Folge bei Audioboo -> http://bit.ly/1kAx5Qx
Abonniere meinen Podcast und verpasse keine Folge, entweder über iTunes oder als RSS-Feed.

Keine Kommentare:

Kommentar posten