Freitag, 10. Juli 2015

Vlog 09.07.2015 - Auf der Fahrt

Gestern Abend habe ich es gewagt, einen Vlog während der Autofahrt aufzunehmen. Ich habe dazu meine Canon Legria mini X* genommen und auf mein Delkin Fat Gecko Mini Saugstativ* im Auto befestigt und schon ging es los.

Im ersten Teil des Videos berichte ich kurz über meine Mutter, die schon seit über 4 Wochen im Krankenhaus liegt. Wie auch in der 51. Folge des Freischnauze Podcasts, dessen Folge ich ein paar Stunden später aufgenommen habe, berichte ich, daß ich am Donnerstagmorgen bei der Fahrt zur Arbeit geblitzt worden bin.

Gegen Ende des Videos berichte ich über meine ersten Erfahrungen mit Snapchat. In einem der vorhergehenden Postings hier im Blog habe ich ja schon mal was dazu geschrieben, daß ich Snapchat teste und das man mir unter dem Alias michaela-we folgen kann.


Vlog 09.07.2015 - Auf der Fahrt auf dem YouTube Kanal von Michaela

Bitte melde dich zu meinem Newsletter an und verpasse keinen Artikel meines Blogs -> http://eepurl.com/K0NZL
Du kannst meinen Blog auch im Google Play Kiosk mit deinem Smartphone abonnieren -> http://bit.ly/MWNws

*Affiliate Links zu Amazon. Wer auf den Link klickt und danach etwas bei Amazon kauft, beteiligt mich mit einem gewissen Prozentsatz des Einkaufs, ohne daß du mehr bezahlen mußt.

Kommentare:

  1. Bis Podcaster mal zum Punkt kommen... immer wieder mache ich diese Erfahrung. Eigentlich hab ich auch mal Lust, ein Audio-File aufzunehmen - aus der Intention, damit mehr "Content" rüber bringen zu können als per Blogpost.
    Komischerweise: alle, in die ich mal reinhöre (`=nicht viele bisher, eben deshalb) lassen eher die gegenläufige Tendenz erkennen: viel redundante Selbstbespiegelung, aber kaum THEMA....

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Claudia,

    ja das kann sein, daß man beim Podcasten recht schnell zum Erzählen neigt, jedenfalls wenn es sich um einen persönlichen Podcast handelt, bzw. auch Laberpodcast genannt. Ich mag ja solche Podcasts, eben weil sie abschweifen und man etwas aus dem Leben der Person erfährt, die dort erzählt. Es gibst sicher auch Podcasts, die sich sehr start auf ein Thema beschränken und weniger über persönliche Befindlichkeiten berichten.
    Selbst zu podcasten ist gar nicht schwer, fang einfach an und versuche es. Wenn du Fragen hast, dann ist sicherlich das Sendegate (www.sendegate.de) der richtige Anlaufpunkt.
    Ganz liebe Grüsse vom Bodensee,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Das find ich jetzt wirklich sehr nett, dass du über meinen kritischen Kommentar nicht sauer bist!!! Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  4. Nein, wieso sollte ich sauer sein. Das schöne beim Podcasten ist ja, daß viele Podcasterinnen und Podcaster nicht auf ein zeitliches Limit achten müssen und sich deshalb auch die Zeit nehmen, die sie für ihre Sendungen brauchen. Das ist sicher ein Grund, weshalb manche Folgen sehr ausführlich sind ;-)

    AntwortenLöschen