Dienstag, 13. April 2010

Wieder mal in München

An meinem zweiten Urlaubstag war ich heute in München. Ich hatte einen Termin bei meiner Psychotherapeutin. Mir tun die Gespräche mit meiner Therapeutin meistens sehr gut. In den Gesprächen mit ihr, wird es mir möglich, manche Dinge aus einer anderen Sicht zu sehen. Aber es werden auch Themen angesprochen, die im Gespräch deutlicher hervor treten, als wenn ich selbst darüber nachdenken würde oder mit Freunden darüber sprechen würde. Ganz abgesehen davon, daß in den Gesprächen mit meiner Therapeutin natürlich auch Themen angesprochen werden, die ich niemals mit Freunden erörtern würde, vielleicht noch mit meiner Lebensgefährtin, wenn ich eine hätte.

Vor dem Termin habe ich die Gelegenheit genutzt, ählich wie schon vor zwei Monaten und habe eines der in der Nähe gelegenen Museen besichtigt. Diesmal habe ich das Museum Brandhorst besucht. Es liegt nur 5 Gehminuten von der Praxis meiner Psychotherapeutin entfernt. Ich bin ja kein so großer Fan von moderner Kunst, aber gelegentlich ist doch auch mal ein Bild oder eine Skulptur dabei, mit der ich etwas anfangen kann. Die Meisten der ausgestellten Bilder in dem Museum haben mir allerdings nichts gesagt, aber es gab dann doch auch noch ein paar Bilder, die mir gefallen haben. Was mir an dem Museum sehr gut gefallen hat, war die Architektur des Gebäudes. Es strahlt eine Einfachheit und Klarheit aus, die ich sehr schätze. Es erinnerte mich ein wenig an das Museum der bildenden Künste in Leipzig, allerdings mit dem großen Unterschied, daß das Museum Brandhorst doch sehr viel kleiner ausfällt und überschaubarer ist. Ich kann mich mit meinem Gefühl täuschen, aber als ich durch das Treppenhaus von einem Stockwerk zum Anderen ging, kam in mir dieses Gefühl hoch.

In dem kurzen Video, daß ich euch hier präsentieren kann, habe ich ein paar Impressionen aus dem Museum Brandhorst mit hinein geschnitten. Schaut es euch an und wenn euch mein YouTube-Kanal gefällt, dann abonniert ihn, falls ihr das noch nicht gemacht habt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten