Montag, 28. Februar 2011

Hörbuchrezension: Anständig essen. Ein Selbstversuch von Karen Duve

Darf man Tiere essen? Ist dies moralisch zu rechtfertigen, vor allem in der heutigen Zeit, in der wir vor einer Klimakatastrophe stehen? Diese und einige Fragen mehr, kommen beim hören des Hörbuches "Anständig essen. Ein Selbstversuch" hoch. Vieles was Karen Duve in dem Hörbuch anspricht, hat man so oder so ähnlich schon mal in den Medien gelesen, gehört oder sogar auch gesehen. Es ist nichts neues, wenn sie berichtet, daß bei der weltweiten Fleischproduktion mehr Treibhausgase freigesetzt werden, als durch den gesamten Güterverkehr der Welt. Es ist auch nichts unbekanntes, das die Kälber den Kühen direkt nach der Geburt weg genommen werden, damit der Verbraucher, die eigentlich für die Kälber vorgesehene Milch, bekommen kann. Karen Duve erzählt all diese Tatsachen in einem Ton, der mir sehr gut gefallen hat. Sie macht das nicht oberlehrerhaft, sondern bettet ihren Selbstversuch und die dabei gewonnen Erkenntnisse in ihre Alltagsgeschichten ein. So erzählt sie, wie sie mit ihrem Hund zum Tierarzt fährt und wie er zum Schluß doch wegen Krebs eingeschläfert werden muß und wie sehr ihr das zu Herzen ging. In teilweise amüsanten Gesprächen, die sie unter anderem mit ihrer Bekannten Jimminy, aber auch mit ihrer Familie führt, wird der Hörer eingeführt in die verschiedenen Ernährungsweisen und deren ethisch moralischen Grundlagen, denn Karen Duve führt diesen Selbstversuch nicht wegen der Gesundheit durch, sondern, weil sie ein besserer Mensch werden möchte. Sie probiert für jeweils zwei Monate, eine biologische, eine vegatarische, eine vegane und eine frutistische Ernährungsweise aus. Während ihres Selbstversuche erkennt sie, daß es jemanden, der es wirklich ernst meint, mit einer Lebensweise, die konsequent darauf abzielt, keinem Wesen schaden zu zufügen, in unserer Gesellschaft ziemlich schwer gemacht wird. Gerade Veganer und Frutarier, sind Exoten und stossen vielfach auf Unverständnis.



Hörbuchrezension: Anständig essen. Ein Selbstversuch von Karen Duve auf dem YouTube-Kanal von Michaela


Mir hat es sehr viel Spaß gemacht das Hörbuch zu hören, das ich im Downloadabbo bei audible.de herunter geladen habe. Karen Duve liest ihr Werk selbst und ich finde, daß dadurch das Hörbuch authentischer wirkt, als wenn ein ausgebildeter Sprecher oder Sprecherin, das Buch vorgelesen hätte. Wenn ich Sterne oder in dem Fall Kopfhörer (wie bei HörbuchFM) zu vergeben hätte, würde ich 4 von 5 Kopfhörer vergeben. Ich würde 5 vergeben, wenn das Hörbuch ungekürzt erschienen wäre. Mich hat das Hörbuch jedenfalls zum Hinterfragen meiner Ernährungsgewohnheiten angeregt und ich weiß noch nicht, welche Konsequenzen ich ziehen werde. Eines steht aber für mich fest, ich werde Konsequenzen ziehen. Karen Duves Schlussfolgerungen am Ende des Buches, finde ich jedenfalls sehr sympahtisch und vielleicht werde ich mich diesen anschliessen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten