Montag, 11. März 2013

Der Transgender-Euregio-Treff im März 2013

Nußbecher im Wirtshaus
Es sind zwei Monate her, daß der letzte Trangender-Eurgio-Treff im Wirtshaus am Gehrenberg stattgefunden hatte. Im Februar ist der Termin ja ausgefallen, weil das Wirtshaus wegen Fasnet (Fasching/Karneval) geschlossen hatte. Ich hatte mich deshalb auch sehr darauf gefreut, endlich nach so langer Zeit, wieder die vielen netten Besucherinnen des TETs begrüssen zu können und von ihnen wieder einiges Neues aus ihrem Leben erfahren zu dürfen. Ich hatte, so wie immer eine Einladung an den Kreis geschickt, an den ich ihn sonst auch schicke. Leider kam so gut wie keine Rückmeldung, nur eine Zusage und eine Absage, weshalb ich mir ernstlich Sorgen gemacht habe, ob denn auch, ausser diejenigen, die kommen wollte, noch ein paar Teilnehmerinnen kommen würden. Wie zu erwarten war, kamen dann doch noch ein paar, so daß der Abend gerettet war und wir eine ganz nette Gruppe waren, die vielleicht diesmal nicht so groß war wie schon zu anderen Zeiten, aber so konnten wir uns wenigstens besser und intensiver miteinander unterhalten. 

Ich hoffe dennoch, daß der Transgender-Euregio-Treff im April ein wenig mehr Besucher anziehen wird, auch wenn man, um einen netten Abend verbringen zu können, nicht viele Teilnehmerinnen benötigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten