Samstag, 11. September 2010

Erste Erfahrungen mit Urbitter

Am 2. Tag, an dem ich das Urbitter benutze, hat sich ein erster Erfolg eingestellt. Ich wiege ein Kilo weniger, als einen Tag zuvor. Ich habe gestern Abend das Abendbrot ausfallen lassen und habe auch eine Stunde Ausdauertrainig auf meinem Heimtrainer gemacht. Meinen Appetit habe ich danach mit dem Urbitter und reichlich Mineralwasser bekämpft. Ich habe diesmal von dem Urbitter sehr viel weniger genommen als am Vortag. Ich habe nur ein paar Körnchen genommen und sie dann gut zerkaut und nicht ausgespuckt. Anscheinend reicht das aus, um um einen ausreichend bitteren Geschmack zu erzeugen und den Appetit ein Schnippchen zu schlagen. Ich hoffe ich kann dies die nächste Zeit durchhalten.

Heute Abend ist unser Transgender-Euregio-Treff und ich nehme mir vor, heute Abend nur einen Salat zu essen. Letztens hat mein Endokrinologe zu mir gesagt, daß man gut kauen soll, Abends keine Kohlenhydrate essen soll und regelmässig Sport machen soll um langfristig sein Gewicht unter Kontrolle zu bekommen. Das werde ich jetzt auch angehen und mit Hilfe des Urbitters auch die Gelüste auf Süsses überlisten, so hoffe ich zumindestens.

Keine Kommentare:

Kommentar posten