Sonntag, 12. Dezember 2010

Buchrezension: Sofies Welt

Sofies Welt
Sofies Welt
Ursprünglich hochgeladen von Michaela-W
Sofies Welt ist ein Roman über die Geschichte der Philosophie. Eines Tage findet Sofie in ihrem Briefkasten einen Brief in dem ihr die Frage "Wer bist Du?" gestellt wird. In einem weiterem Brief wird ihr die Frage gestellt "Woher kommt die Welt?". So beginnt für sie die Reise in eine Welt voller Fragen und genauso vielen Antworten. Die Philosophie ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst und ihre Geschichte deshalb auch eine Geschichte der Menschlichen Entwicklung. Sofie bekommt dann später ein paar mit Schreibmaschine geschriebene Seiten, in denen ihr diese Geschichte nahe gebracht wird. Ihr Lehrer Alberto Knox versucht sie in die Gedanken der alten und auch neuen Philosphen einzuführen. Diese Reise wird umrahmt von einer Geschichte die am Anfang zuerst etwas merkwürdig erscheint, wird aber im Verlaufe der Geschichte immer seltsamer und seltsamer. Ein ihr völlig unbekannter schreibt Postkarten an Hilde, ein Mädchen das sie nicht kennt, die aber an Sofie adressiert sind. Diese Postkarten kommen immer öfters und die Mitteilungen die sich alle an Hilde richten, findet Sofie an den umöglichsten Orten. Sogar der Hund von Alberto beginnt zu sprechen und wünscht Hilde alles Gute zum Geburtstag. Alberto und Sofie dämmert es so langsam, was da vor sich geht und sie versuchen, das Beste daraus zu machen und ihre Freiheit zu finden.
Mir hat sehr gut gefallen, daß durch die Handlung in dem Roman und dem Philosophiekurs einem die Frage nach der Wirklichkeit bewußt wird. Die Frage "Wer bin ich?" stellen sich seit undenklichen Zeiten die Menschen und ich bin fest davon überzeugt, daß jeder Mensch eine andere Antwort geben wird. Diese Antwort ist nur für ihn gültig und sie muß sich jeder immer wieder neu stellen und beantworten.
Im Video lese ich ein kleines Stück aus dem Buch vor und zwar den Teil, als Alberto über den Existenzialismus Sartres und Simone de Beauvoirs referiert. Diesen Abschnitt habe ich ganz bewußt gewählt, da er meinen Vorstellungen von Dasein und Existens am nächsten kommt.



Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und zwar in der ungekürzten Version, die es als exklusive Ausgabe bei audible.de gibt (Hörbuch bei audible.de "Sofies Welt"). Sprecherin ist Katharina Thalbach, die mit ihrer markanten Stimme dem Geschehen Leben verleiht. Das ungekürzte Hörbuch ist 19 Std. 19 Min. lang und mir hat es sehr gut gefallen. Es ist erst das 2. Hörbuch, das ich gehört habe. Ich habe zwar schon länger ein Konto bei audible.de, aber ich habe erst jetzt mal wieder diese Art des Buchgenusses ausprobiert. Wie gesagt, mir hat es sehr gut gefallen und ich werde wohl in Zukunft auch öfters mal ein Hörbuch hören, vor allem da ich auch bei audible.de in das Rezensionsprogramm aufgenommen wurde. Dieses Hörbuch habe ich allerdings ausserhalb des Rezensionsprogramms erworben. Es gibt ja immer wieder Situationen, in denen ich kein Buch lesen kann, weil ich z.B. Auto fahre, aber mich doch mit etwas unterhalten lassen möchte. Da finde ich Hörbücher sehr geschickt, sich die Fahrzeit unterhaltsam gestalten zu lassen. So habe ich meinen täglichen Weg zur Arbeit und wieder nach Hause genutzt und mir das Hörbuch angehört. Es gibt sicher noch mehr Gelegenheiten, sich mit einem Hörbuch unterhalten zu lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten