Mittwoch, 31. Januar 2007

Autsch

Gestern Abend hatte ich also einen Beratungstermin bei einer Kosmetikerin, die sich mit der Nadelepilation auskennt und auch durchführt. Als ich ihr sagte, daß ich mir meine Gesichtshaare epilieren lassen möchte, auch als Bart bekannt, fragte sie mich sofort ob ich eine Frau werden möchte (Ich war als Mann dort, da ich direkt von der Arbeit kam, ausserdem hatte ich mich extra nicht rasiert und sah nicht sonderlich feminin aus.). Was ich dann auch unumwunden zugab. Ich war also nicht die erste Transsexuelle bei ihr, wie sich heraus stellte und sie sich anscheinend auch mit dem Thema ganz gut auskennt. Die Dame finde ich sehr sympathisch und wir haben sehr gut unterhalten. Sie hat probeweise zwei oder drei Haare epiliert und ich fand es jetzt nicht sehr unangenehm. Klar ich kann mir schöneres vorstellen, aber es lies sich aushalten. Gut sie hat es nicht auf der Oberlippe probiert, wo das Schmerzempfinden etwas anders ist, als auf der Backe, aber ich denke, ich kann das durchstehen. Sie hat mir dann auch noch gesagt, daß ihr Mann Zahnarzt ist, und ich bei Bedarf von ihm eine entsprechende Betäubung der besonders schmerzempfindlichen Regionen erhalten könnte, aber ich werde erst mal versuchen ohne Betäubung klar zu kommen. Wir haben dann auch noch einen Termin für die erste Behandlung ausgemacht und wie es aussieht, werde ich die nächste Zeit wohl öfters nach Konstanz fahren um mich dort behandeln zu lassen, aller Wahrscheinlichkeit nach einmal pro Woche. Ich muß jetzt erst noch einen Antrag bei meiner Krankenkasse abgeben, damit sie mir auch die Behandlung zahlt, wozu sie ja verpflichtet ist, zumindestens ist es bei den gesetzlichen Kassen so. Da ich aber privat versichert bin, weiß ich jetzt nicht, ob meine Kasse das auch so sieht. Aber mehr wie ablehnen kann sie nicht und sollte sie das tun, werde ich die Kosten der Bartepilation eben selbst tragen müssen, auch wenn es ein kleines Vermögen kosten wird.

Nachtrag: Einen weiteren Bericht über die Nadelepilation findet ihr hier: http://michaela-bodensee.blogspot.com/2009/10/nadelepilation.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten