Samstag, 1. Mai 2010

Wangener Welten

Michaela bei den Wangener Welten am 1. Mai mit Regenschirm
Michaela bei den Wangener Welten
Ursprünglich hochgeladen von Michaela-W
Heute ist der 1. Mai und wie alle wissen ist das ein Feiertag. Normalerweise würde man heute den Frühling feiern und dies mit einem Ausflug, einem Grillfest oder einfach nur einem Spaziergang in der Natur begehen. Leider ist dieses Jahr der 1. Mai ins Wasser gefallen und das ganz wörtlich gemeint, denn es hat heute den ganzen Tag geregnet und von den Temperaturen her war es auch nicht gerade sehr warm. Ich habe mir schon die ganze Woche überlegt, was denn Farah und ich an diesem Wochenende hätten tun können und bis gestern Abend ist uns auch nichts eingefallen. Doch dann sah ich im Fernschen, auf dem Regionalsender Euro 3, einen Hinweis auf die Wangener Welten. Dies ist eine kleine regionale Messe, die in mehrere Bereiche aufgeteilt ist. Das war aber nicht der Grund, weshalb wir nach Wangen gefahren sind.

Farah bei Euro 3
Farah beim Moderatorinnen Casting
Ursprünglich hochgeladen
von Michaela-W
Erst als ich sah, daß Euro 3 auf der Messe ein Casting für eine oder einen angehende(n) Moderator(in) veranstaltet, war mein Interesse geweckt. Farah ist wie ich finde eine sehr gute Moderatorin. Ihr könnt das ja an Hand unserer Videos nachvollziehen und was ihr nicht seht ist das Engagement, daß sie bei unseren Videoprojekten an den Tag legt. Ich habe ihr also gestern Abend den Vorschlag gemacht, an diesem Casting teilzunehmen.
Wie gesagt, es hat heute geregnet und deshalb waren die Hallen, in denen die Wangener Welten stattfinden, auch sehr gut besucht. Die Messe ist natürlich kein Vergleich zur Messe hier in Friedrichshafen, um so überraschter war ich über die Vielzahl der Besucher. Den Messestand von Euro 3, bzw. der Schwäbischen Zeitung, haben wir dann auch recht schnell gefunden. Zuerst war sich Farah unschlüssig, ob sie an dem Casting überhaupt teilnehmen soll. Ich kann sie da gut verstehen, denn es waren schon sehr viele Leute rings um den Stand und es bedarf bei so vielen Menschen dann doch einer gehörigen Portion Mut, um sich vor einer grossen Kamera mit Mikrofon zu stellen. Zu alledem, wird man auch noch mit einem grossen Scheinwerfer angeleuchtet und man steht dann wirklich im Rampenlicht. Sie hat sich dann doch ein Herz gefasst und hat ein paar Worte vor der Kamera gesagt. Ich bin da schon sehr gespannt, ob sie den Anforderungen und Vorstellungen des Euro 3 Teams entspricht und ich hoffe, daß ihre Transidentität kein K.O.-Kriterium darstellt. 

Kamerablick
Kamerablick
Ursprünglich hochgeladen von Michaela-W
Mich wollten die Damen vom Euro 3 Stand auch noch zu einer Probemoderation überreden, aber das habe ich dann doch abgelehnt. Ich stehe lieber hinter der Kamera und wenn ich mich dann doch mal vor die Kamera wage, dann nur für einen kurzen Vlog-Beitrag wie im vorhergehenden Posting von gestern (Walpurgisnacht und 1. Mai). Was ich auch noch sehr spannend fand, war die technische Ausrüstung. Wie ihr sehen könnt war es eine große Fernsehkamera, die benutzt wurde. Zusätzlich war ein Scheinwerfer von Ari und Manfrotto-Stative im Einsatz. Ja, Farah mit so einem grossen Mikrofon zu sehen finde ich sieht sehr professionell aus. Ich hätte da auch gerne eine etwas bessere Ausrüstung, aber wenn ich mir dann die Preise von einer Kamera anschaue, die in Richtung Profiliga geht, dann wird mir sehr schnell klar, daß ich da an meiner Ausrüstung so schnell nichts großartig ändern kann, zumindestens nicht, so lange ich noch zur Nadelepilation gehe (die ich übrigens selbst zahle). Na ja, aber ich glaube, daß die Videos, die Farah und ich bis jetzt produziert haben, doch sehr sehenswert sind, auch wenn unsere Mittel einfacher sind, als bei so einem Regionalsender.

Der Gang über das Wasser
Der Gang über das Wasser
Ursprünglich hochgeladen von Michaela-W
Neben der Messe, die in den verschiedenen Hallen der Stadt Wangen stattfand bzw. noch am 2. Mai stattfinden wird, ist auch noch einiges ausserhalb der Hallen geboten. Hier gibt es die obligatorischen Stände, an denen man sich für das leibliche Wohl versorgen kann. Es gibt aber auch Vorführungen. Als wir angekommen sind, wurde gerade gezeigt, wie man sich mit einer entsprechender Ausrüstung in einen Baum Abseilt oder ihn mit Hilfe der Seile besteigt. Auch die grossen Kugeln, mit deren Hilfe man über das Wasser gehen konnte, war ein Publikumsmagnet. Gleichzeitig zu den Wangener Welten findet aber auch noch eine Kirmes oder ein Rummel statt. Leider ist ja dieses Wochenende nicht gerade von frühlingshaften Temperaturen und Wetter gekennzeichnet und so werden wohl alle Aussteller, die ihre Stände im Freien haben, keine so vollen Kassen verzeichnen können, als wenn es schön sonnig wäre.

Aber egal wie das Wetter ist, uns hat der Besuch der Wangener Welten sehr gut gefallen und es war mal wieder eine neue Erfahrung, die wir machen konnten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten