Dienstag, 20. September 2011

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Farah




Meine Freundin Farah hat heute Geburtstag und ich wünsche ihr zu diesem Anlaß alles Gute und wünsche ihr, daß für sie in Zukunft alles so läuft, wie sie sich das vorstellt. Als kleines Geburtstagsgeschenk zeige ich hier die letzten Videos von ihr, die wir zusammen aufgenommen haben. Es handelt sich um kurze Videos, in dem sie einige ihrer Facebookfreunde grüßt und ein kleines Quiz mit den Zuschauern spielt. Sie sind sehr unterhaltsam, deshalb mein Rat, schaut sie euch an und versucht die Fragen zu beantworten.



Farahs Spiel: Zitate Raten auf dem YouTube Kanal von Transgender am Bodensee


Farahs Spiel: Zitate Raten auf dem YouTube Kanal von Transgender am Bodensee


Farahs Spiel: Finde die Lüge 2 auf dem YouTube Kanal von Transgender am Bodensee


Farahs Spiel: Finde die Lüge auf dem YouTube Kanal von Transgender am Bodensee

Die Antworten zu den Fragen findet ihr auf den Seiten zu den Videos.

Wenn ihr Farah zum Geburtstag gratulieren wollt, so könnt ihr das auf Farahs Facebook-Profil tun.

Kommentare:

  1. Was sollen das denn für "Spiele" sein? In diesen dreiminütigen Videos grüßt sie ja fast ausschließlich Leute, deren Namen sie nichtmal aussprechen kann..

    Ist das eure sogenannte Aufklärungsarbeit? Ihr stellt (sorry, aber genau so ist es) Witzfiguren als "typische Transgender" vor die Kamera, um sie dort dem öffentlichen Spott preiszugeben? Na wow. Dann könnt ihr ja wirklich stolz auf euch sein.

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich in großen Teilen dem vorigen Kommentar an.
    Was für eine positive Botschaft soll mit derartigen Videos rübergebracht werden?
    Als selbst "Betroffene" fühle ich mich von den Videos von Farah überhaupt nicht repräsentiert und im Gegenteil sehe ich es eher so, daß sie sich damit in letzter Zeit nur extrem wichtig macht -- vgl. ihr nervtötendes Meine-Videos-sind-so-toll-ich-bin-angelich-ein-Star-Getue, bei dem sie ihre Videolinks in alle nur erdenklich unpassenden Facebook-Kommentare reinsetzt; nebenbei hat sie noch nirgends belegen können, daß sie ein "Star" ist, denn ich habe außer auf ihren Seiten noch nirgends groß von ihr gehört; und einen "Facebook-Star-Award" gibt es m.W.n. nicht.
    Ich hoffe allen Ernstes, daß sie wieder zur Ruhe kommt, über ihre Aktivitäten nachdenkt und die ganze Sache, z.B. mit Dir gemeinsam, seriös nochmal neu startet.
    Ich sehe es auch so, daß sie sich derzeit auch keine gute Visitenkarte ausstellt.
    Nebenbei überlege ich mir auch, ob ihr bewußt ist, daß sie von vielen ihrer "Fans" eigentlich nur verarscht wird... (siehe "Fanseite" etc.)

    AntwortenLöschen
  3. Bitte lest die einleitenden Sätze des Postings.

    Dieser Blog ist ein privater Blog. Klar das das Thema Transidentität angesprochen wird im Blog ist klar, weil ich selbst transident bin. So haben z.B. unser Ausflugsvideos auch nichts mit Aufklärungsarbeit zu tun. Ich schreibe hier, weil es mir Spaß macht und ich schreibe und zeige hier, daß was ich für mich passend erachte.

    Über den Inhalt der Videos kann man unterschiedlicher Meinung sein, ganauso wie auch über die Postings hier im Blog, aber ich bitte euch, wenn ihr was an den Video auszusetzen habt, schreibt dies bitte in den Kommentaren der Videos und nicht hier im Blog, denn dort gehören sie auch hin.
    Liebe Grüsse,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Wieso gehören die Kommentare unter die Videos, du postest sie hier im Blog als Eintrag also darf man das doch genauso kommentieren.

    langsam sollte eigentlich bei dir (! , Farah ist wohl in ihrere eigenen Welt)ankommen wie bizarr das alles nur noch ist.

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm, ich will es mal so formulieren: Wenn ich eine Grippe habe, will ich mich auch nicht nur mit Menschen auseinandersetzen, weil sie zufällig in diesem Moment auch Grippe haben. Mit anderen Worten: Mein Leben ist reichhaltig und lässt sich nicht auf Transidentität reduzieren.

    Das ist vielleicht auch der Grund, warum ich hier so gerne vorbeischaue,-lese,-höre. Weil es eben nicht nur Aufklärungsberichte (die ohne Zweifel wichtig sind) gibt, sondern auch ein bisschen Region, Kultur, dies und das. Da darf auch mal ein Spielchen dazu gehören. Wer eine solche Mischung anbietet, wie Michaela es gemeinsam mit Farah tut, erwartet ja nicht ernstlich, dass jedem alles gefällt. Und wer das als Blog-Besucher erwartet, ist eben schief gewickelt.

    Es gehört jedenfalls eine Menge dazu, in der wohl verdienten Freizeit, so regelmäßig, so intensiv und mit so viel Herzblut diese Beiträge zu verfassen. Das Ganze vor der Kamera und am Mikrofon zu verbreiten, braucht auch Mut. Menschen, die nunmal keinen Hang zur Darstellung haben, sind dazu eben ungeeignet. Vielleicht ist das ja Grund, warum einigen bei Farah immer wieder der Neid aus dem Knopfloch springt. Für meinen Fall meine ich bei ihrer Präsentation immer auch ein kleines Augenzwinkern zu spüren. Wir Transidenten müssen uns doch nicht immer so bierernst nehmen, oder!?

    Ich fühle mich von Euch beiden jedenfalls bestens informiert und unterhalten, zumal ich diese "Was-sind-die-besten-OP-Methoden-und-wann-bekomme-ich-meine-erste-Spritze"-Foren und Webseiten satt habe.

    Liebe Grüße
    Leonard

    AntwortenLöschen