Montag, 12. Dezember 2011

Transgender-Euregio-Treff im Dezember 2011



Der letzte Transgender-Euregio-Treff des Jahres fand letzten Samstag, den 10. Dezember im Wirtshaus am Gehrenberg in Markdorf statt. Wie man sehen kann war unser Tisch wieder sehr gut besucht. Ganz besonders überrascht war ich, als eine der Bedienungen zu mir kam und mir eine große Tasche überreichte, mit der Bemerkung, das sei für mich. Die Tasche stammte von Nicole, mit ihr hatte ich schon seit längerem einen lockeren Mailkontakt und sie war so freundlich und hat uns eine Buchspende und eine kleine Geldspende überlassen. Die Bücher habe ich an die anwesenden Damen verteilt, ebenso die Geldspende, mit der wir uns was leckeres leisteten. Diese Geste fand ich sehr nett und ich hoffe, daß sich die Spenderin bei einem der nächsten Treffen traut, sich zu uns an den Tisch zu setzen. Wir freuen uns immer wieder über neue Gesichter, die den Weg nach Markdorf finden.

Mir zeigt jedenfalls die Resonanz, die ich von den Gästen des Transgender-Euregio-Treffs erhalte, daß dieser Treff in unserer Region notwendig ist, denn Transgender leben nicht nur in Großstädten, sondern auch in der Provinz. Vor allem wenn ich sehe, welche Wege manche der Anwesenden aufnehmen, nur um bei unserem Treffen dabei sein zu können, zeigt mir dies, daß der Transgender-Euregio-Treff ein überaus gelungener Stammtisch für Transgender ist.

Alle Berichte über den Transgender-Euregio-Treff findest du hier: http://bit.ly/TETBlog

Keine Kommentare:

Kommentar posten