Montag, 1. Oktober 2007

Shopping in Ulm

Vor ein paar Tagen, habe ich mich mit einer guten Freundin verabredet, daß wir uns in Ulm treffen wollten. Es war mal wieder eine gute Gelegenheit, zum shoppen zu gehen. Ich wollte zwar nicht viel Geld ausgeben, aber es wird jetzt langsam Herbst und ich könnte eine neue Jacke gebrauchen. Am Samstag bin ich also um 8.00 Uhr aufgewacht und habe mir dann gemütlich ein Frühstück gemacht. Danach habe ich begonnen mich in aller Ruhe zu richten und so kam es, daß ich länger gebraucht habe, bis ich ausgehfertig war, wie beabsichtigt. Ich wollte ja eigentlich noch vor dem Treffen in Ulm, einen kleinen Abstecher bei Boesner machen ;-) , aber dazu bin ich dann leider doch nicht gekommen, denn ich bin erst um 3/4 elf los gefahren. Auf der Strecke nach Ulm, ich bin über Lindau gefahren, war dann noch eine Baustelle bei Wangen, wo mal kurzfristig die Strasse gesperrt wurde. Die Arbeiter haben eine Leitung über die Strasse gezogen. Aber es hat zum Glück nich so lange gedauert und ich konnte sehen, was da vorne geschah.

Ich war so gegen Mittag in Ulm und hatte noch eine gute Stunde Zeit, bevor ich mich mit meiner Bekannten treffen wollte. Als Treffpunkt hatten wir das Ulmer Münster vereinbart. Ich bin also in der Zwischenzeit, noch ein wenig bummeln gegangen und habe mir die Schaufenster angeschaut. Das Wetter war recht gut, die Sonne schien und es war nicht zu kalt, leider war es ziemlich windig, was natürlich nicht so gut für die Frisur war. Kurz vor ein Uhr, klingt dann mein Handy und meine Bekannte meldet sich. Wir vereinbaren, daß wir uns hinter dem Münster vor dem Werdich Schuhladen treffen wollen. Nach ein paar Minuten sehe ich sie und begrüße sie. Da wir beide etwas hungrig sind, gehen wir ins nächst beste Lokal um eine Kleinigkeit zu Essen. Ich hatte zuvor eine Wirtschaft gesehen, die einen guten Eindruck machte und auch nicht zu voll war. Es war eine Tappas Bar, die neben dem Münster gelegen ist und in der wir uns eine Kleinigkeit zu Gemüte führten. Das Essen dort war sehr gut und war auch recht günstig. Nach der Stärkung, wollten wir das Treffen der Selbsthilfegruppe in Ulm besuchen und so sind wir in Richtung Wintergarten am Ibis-Hotel gegangen. Als wir dort ankamen, war von einem Gruppentreffen nichts zu sehen. Auch auf die Nachfrage bei der Bedienung, die uns bestätigte, daß immer am letzten Samstag im Monat ein Treffen stattfinden würde und nach einer gewissen Wartezeit, kam niemand von der SHG vorbei. So haben wir in dem Lokal einen Kaffe getrunken und sind danach wieder in Richtung Fußgängerzone gegangen.

Wir sind zuerst in den K&L Rupert rein, in dem ich einen roten Rollkragenpullover gefunden habe, der mir gut gefällt. Auch meine Bekannte hat was für sich entdeckt. Danach sind wir weiter zum Peek & Clopenburg, wo wir allerdings nichts gefunden haben. Danach sind wir gegenüber ins Galeria Kaufhof, wo ich auch nochmal einen schönen Pullover gefunden habe. Es ist kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht, wenn man so beim shoppen ist und ehe wir uns versahen, war es auch schon 18.00 Uhr. Mir taten die Beine weh und ich war froh, daß wir zum Schluß noch zu einem Italiener sind um eine Kleinigkeit zu Essen. Gut es war bei mir mehr wie nur eine Kleinigkeit, aber die Pizza war sehr gut und die Unterhaltung mit meiner Freundin war auch sehr schön. Gegen 20.00 Uhr haben wir uns dann wieder auf den Weg in Richtung Parkhaus gemacht und da wir Beide unsere Autos im gleichen stehen hatten, konnten wir zusammen dorthin gehen. Wir verabschiedeten uns dort und jede von uns trat die Heimreise an. Ich war dann so gegen 21.00 Uhr wieder zu Hause und habe es mir dann noch auf dem Sofa gemütlich gemacht.

Den Sonntag habe ich auch sehr gemütlich verbracht. Am Nachmittag war ich dann noch mal kurz eine Kunstausstellung in Meersburg besuchen, allerdings nicht sonderlich weiblich hergerichtet, weil es mir schon etwas zu spät war und ich mir nicht die Zeit nehmen wollte mich noch komplett zu richten. Ein Bericht über die Ausstellung ist in meinen zweiten Blog nachzulesen, oder ihr klickt hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten