Sonntag, 10. Juni 2012

Transgender-Euregio-Treff im Juni 2012



Der Transgender-Euregio-Treff gestern Abend war mal wieder sehr gut besucht. Wenn alle gekommen wären, die sich angemeldet hatten, dann hätten wir ein echtes Platzproblem gehabt, aber in der Situation waren wir ja schon öfters.

Eine Soziologiestudentin und ein Soziologiestudent, habe unseren Stammtisch gestern besucht, denn sie beabsichtigen eine wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet "Cross-Dressing und Transsexualität" zu schreiben. Die Beiden waren sehr nett und ich glaube, wir konnten ihnen einen guten Einblick in die Problemetik vermitteln, die man als Person hat, die nicht 100%ig in die Mann-Frau Welt passt. Ich werde mich mit den Beiden demnächst noch einmal zu einem Gespräch treffen, denn gestern Abend ging es erst einmal darum, sich ein wenig kennen zu lernen.

Wie man auf dem Foto sehen kann, hatten wir auch mal wieder Besuch aus Ulm. Ines, die die Selbsthilfegruppe in Ulm und Ravensburg leitet und organisiert, war mit einer ihrer guten Bekannten, gekommen. Sie wird nächsten Samstag einen Stand auf dem großen Flohmarkt in Konstanz haben. Dort verkauft sie Sachen und der Erlös des Standes, kommt der Selbsthilfegruppe zugute. Ich finde es ganz toll, daß sie sich hier engagiert, denn ohne ihr Engagement, gäbe es hier in der Nähe keine Selbsthilfegruppe für transidente Menschen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten