Freitag, 21. September 2012

Walldorf und München

Diese Woche war ich drei Tage in Walldorf bei SAP und habe an einer Schulung im SAP-Schulungszentrum teilgenommen. Ich habe den Kurs BW365 besucht und es ging dabei um das Berechtigungskonzept des SAP BW Systems. BW steht dabei für Business Warehouse. Ich bin ja in unserer Firma für die Administration der Anwendungsberechtigungen unseres BW-Systems zuständig und weil die Berechtigungen im BW-System etwas anders laufen als im ERP-System, in dem ich auch teilweise für Berechtigungen zuständig bin, wurde es Zeit, sich die Grundlagen der BW-Berechtigungen einmal genauer anzuschauen. Mehr möchte ich jetzt nicht darüber schreiben, denn sonst fange ich noch an, über SAP Fachthemen zu schreiben und das ist jetzt nichts, was hier in den Blog gehört, wie ich finde. Mir hat der Kurs jedenfalls sehr gut gefallen und es war vor allem auch mal wieder eine schön Abwechslung zum normalen Büroalltag.

Am Donnerstag hatte ich dann einen Tag Urlaub, weil ich einen Termin bei meiner Psychotherapeutin in München hatte. Der letzte Termin ist jetzt auch schon wieder eine ganze Weile her gewesen und ich hatte das Gefühl, daß ich noch einiges in meinem Leben ändern muß, damit ich mich wohl fühle. Ein großes Ziel habe ich ja jetzt erreicht, aber es gibt eben noch anderes im Leben, das nichts mit Transidentität zu tun hat. Der Termin bei meiner Therapeutin war deshalb auch sehr fruchtbar, wie ich finde und jetzt liegt es an mir, auch etwas zu tun, denn letztendlich kann eine Psychotherapeutin oder Psychotherapeut einem nur helfen, aber das was in der Therapiesitzung angesprochen wurde, muß ich selbst umsetzten und aktiv werden. Welche Ziele ich verfolge, werde ich vielleicht bei Gelegenheit ansprechen und etwas dazu schreiben, aber noch bin ich nicht so weit, daß ich mich bereit fühle, dazu was öffentlich zu sagen.

Nach dem Psychotherapiethermin, habe ich dann noch eine Freundin in der Chirurgischen Klinik in Bogenhausen besucht. Sie hatte am Montag die geschlechtsangleichende Operation und so hat es auch ganz gut gepaßt, daß ich gerade in München war. Ihr geht es gut und sie hat die Op sehr gut überstanden und ist auf dem Weg der Heilung.

Ja und heute ist Freitag und ich bin froh, daß das Wochenende vor der Tür steht. Auch wenn die Woche viel Interessantes zu bieten hatte, bin ich froh, erst mal am Samstag ausschlafen zu können und dann mit dem beginnnen zu können, was ich gestern mit meiner Psychotherapeutin besprochen habe, ich hoffe, daß das morgen früh auch noch der Fall sein wird und mein Elan nicht nachläßt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten