Dienstag, 8. September 2009

Wallfahrtskirche Birnau

Am Samstag haben wir nicht nur die Pfahlbauten in Unteruhldingen besucht, sondern auch die nur wenige Kilometer entfernte Wallfahrtskirche Birnau. Die Klosterkirche Birnau wurde im 18. Jahrhundert an einem der wohl schönsten Orte des Bodensees gebaut. Selbstverständlich haben wir auch wieder ein kleines Video gedreht. Leider darf man in der Kirche keine Fotos machen und natürlich auch nicht filmen, weshalb wir euch die Kirche nur von aussen zeigen können. Ihr müßt deshalb die Kirche selbst besuchen, um all ihre barocke Pracht erleben zu können:



Die Kirche ist der heiligen Mutter Gottes geweiht und wenn man sie besucht, wird man von dem malerischen Blick fasziniert sein, den man vom Kirchenvorplatz aus hat. Die Kirche liegt eingebettet zwischen Weinbergen und man kann sie gar nicht verfehlen, wenn man am Bodensee entlang fährt. Wenn man aus Richtung Überlingen kommt, fährt man, bevor man die Kirche erblickt, durch ein kleines Waldstück, an dessem Ende sich auch gleich dieses wunderschöne Gotteshaus zeigt. Kommt man aus der anderen Richtung, ist die Kirche schon von Weitem aus zu sehen und auch nicht zu verfehlen. Es empfiehlt sich, wenn man gerade in der Nähe ist, hier einen kurzen Halt einzulegen und sich von dieser einmalig schönen Barockkirch verzaubern zu lassen. Mir gefällt die Kirche sehr gut und ich muß leider zugeben, ich war bis jetzt viel zu selten in ihrem Innern, vor allem wenn man bedenkt, daß ich fast jeden Tag an ihr vorbei fahre, denn sie liegt an meinem Weg zur Arbeit. Die Kirche hat zu jeder Jahreszeit ihren Reiz, egal ob im hellen Sonnenschein im Sommer oder im nebelverhangenen November oder wie jetzt bald,
der goldene Hebst, wenn der Wein reif wird und das Laub in seinen unnachahmlichen Farben goldgelb leuchten wird. Hier an der Birnau kann man immer einen Halt riskieren und versuchen sich die Kirche anzuschauen. Sie ist aber kein Museum und deshalb kann es auch sein, daß man gerade in einen Gottesdienst oder zu einer Hochzeit dazu kommt. So ist es uns am Samstag passiert, als uns eine Kutsche mit einem Hochzeitspaar den Feldweg unterhalb der Birnau entgegen kam. Ich kann mir vorstellen, daß es ein ganz besonderes Erlebnis sein muß hier an diesem schönen Ort den Bund fürs Leben zu schliessen.

Kommentare:

  1. Am schönsten ist es, in dieser Kirche zu singen! z.B am 4. Oktober um 17.00 Uhr.

    Liebe Grüße von einem stolzen Mitglieder der Birnauer Kantorei :-)

    AntwortenLöschen
  2. @andrea

    Danke für diesen Tipp. Werde dann mal vorbei schauen.

    AntwortenLöschen
  3. @Tom, Tipp von mir, falls Interesse besteht, rechtzeitig buchen, da wir meist ausverkauft sind. Hier erfährst du alles:
    www.birnauer-kantorei.de

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. @andrea

    Nochmals Danke für deinen Tipp!

    AntwortenLöschen