Samstag, 4. Mai 2013

Berlin ich komme

Es ist zwar nicht das erste Mal, das ich in Berlin bin, aber es ist das erste Mal, daß ich in Berlin übernachten werde und das erste Mal, daß ich alleine dort sein werde. Reisen beginnt bei mir schon immer einige Tage vorher, wo ich mir Gedanken mache, was ich alles mitnehmen möchte, was ich auf gar keinen Fall vergessen darf, worauf ich zu achten habe und so weiter und so fort. Vor dieser der Fahrt nach Berlin habe ich sogar mein Auto noch mal in die Werkstatt getan, weil bei ihm schon eine ganze Weile, die Stoßdämpfer nicht mehr so sind, wie sie sein sollten. Also habe ich mein Auto noch am Freitag reparieren lassen und ihm neue Stoßdämpfer gegönnt. Dies habe ich auch auf der Fahrt sehr positiv gemerkt. Ja die Fahrt nach Berlin ist recht lang und im Vorfeld meiner Fahrt, haben einige mir geraten, ich solle doch mit dem Zug oder dem Bus fahren oder gar fliegen. Ich habe mich aber doch für das Auto entschieden. Auch wenn die Fahrt mit dem Auto nicht die sicherste Reisemöglichkeit ist, so habe ich doch das Gefühl, ich bin frei wie ich fahre, wann ich Pausen machen kann und ich muß mich nicht nach einem Fahrplan richten. 

Auf der Fahrt nach Berlin habe ich dann auch einige Pausen gemacht. Einmal habe ich auch kurz die Augen zu gemacht. Alles in Allem, war die Fahr ganz in Ordnung. Es gab keinen Stau, ich bin in keine brenzlige Situation gekommen und ich bin in der Zeit in Berlin angekommen, wie ich mir das gedacht hatte. Das Wetter war ganz unterschiedlich während der Fahrt. Es war sonnig, regnerisch, neblig und dann wieder sonnig. Hier in Berlin hat dann die Sonne geschienen und ich habe dies auch gleich genutzt und bin nachdem ich in dem Hotel eingecheckt habe, noch einen kleinen Spaziergang vom Hotel in Richtung Brandenburger Tor gemacht, bin dann noch ein wenig, die Strasse in Richtung Alexanderplatz gegangen und habe, nachdem ich einen Geldautomaten gefunden hatte, wieder zurück gegangen. Ich war dann froh, als ich dann wieder das Hotel erreicht hatte, denn ich habe schon seit längerem Probleme mit meiner rechten Ferse. Sie tut mir weh, wenn dort Druck ausgeübt wird, also beim gehen und beim Autofahren. Ich weiß nicht, wieso sie schmerzt, aber es ist lästig.

Zum Glück ist neben dem Hotel gleich eine Gaststätte und dort habe ich dann noch, passend zur Jahreszeit, Spargel mit Rührei und Kartoffeln gegessen. Ich hatte ja den ganzen Tag über nichts gescheites gegessen und so war das doch ein sehr schöner und angenehmer Abschluß des Tage. Ich bin froh, die Fahrt gut überstanden zu haben und auch, daß ich mich noch aufraffen konnte gleich nach meiner Ankunft, den Spaziergang unternommen zu haben. Ich habe mich hier wie ein kleines Kind gefühlt, bei all den vielen Menschen, denen ich hier begegnet bin und die ich gesehen habe. Die Eindrücke hier sind einfach unbeschreiblich und ich habe das Gefühl, ich möchte hier noch viel mehr erleben. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, was ich morgen alles erleben kann. Morgen ist nochmal Sightseeing angesagt, denn die re:publica beginnt ja erst am Montag. 



Kommentare:

  1. Hallo Michaela,

    Ich wünsche dir als treue Blogleserin und Berlinerin viel Spaß in der Stadt!!!!

    LG Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Annika,
      Berlin ist echt eine Reise wert und bis jetzt ist die re:publica sehr aufregend und eine völlig neue Erfahrung für mich.

      Löschen
  2. Bin vor Kurzem nach Leipzig gezogen. Unterwegs, am Autobahnschild für Lederhose musste ich erstmal lachen ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich auch, deswegen habe ich das Foto auch ausgewählt :-)

      Löschen
  3. Aus leidvoller Erfahrung würde ich empfehlen: ab zum Orthopäden mit der Ferse und untersuchen lassen. Wenn es ein Fersensporn ist (so hört es sich an), geht es leider nicht von allein wieder weg und je später man das behandelt, desto länger dauert es (ich hab gewartet, bis ich wirklich fast nicht mehr gehen konnte vor Schmerzen und habe jetzt über ein Jahr später immmer noch gelegentlich Probleme).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde nächste Woche zum Arzt gehen. Ich vermute, das ich was mit der Achillessehne habe, denn es schmerzt direkt an der Fersenkante und nicht unter der Ferse.

      Löschen