Montag, 12. Oktober 2009

Farah im Gespräch mit Nicole

Farah und ich haben uns am Sonntagnachmittag mit Nicole in Bregenz getroffen. Nicole stammt aus Bregenz und bezeichnet sich selbst als Queer. Der Begriff Queer stammt aus dem Englischen und bezeichnete ursprünglich einmal Personen oder Handlungen, die von der Norm abweichen, wobei es heute eine Art "..Sammelbecken für Schwule, Lesben, Bisexuelle, Intersexuelle, Transgendern, Pansexuellen, Asexuellen und BDSMlern, aber auch heterosexuelle Menschen, welche Polyamory praktizieren, und viele mehr.

Verbindend wirkt dabei die Überzeugung, dass der Zwang zur Heteronormativität aufgelöst gehört, und dass es Menschen erlaubt werden sollte, ihre Leben und Sexualleben mit unterschiedlichen Vorstellungen, sexuellen Identitäten und Geschlechtsidentitäten in Frieden leben zu dürfen." (vgl. de.wikipedia.org/wiki/Queer).

Nicole ist denke ich ein gutes Beispiel, daß es noch mehr Geschlechtsidentitäten als nur Mann und Frau gibt und die herrschende Heteronormativität überwunden werden sollte. Wir hoffen, daß wir mit unseren Inteviews und Reportagen, einen kleinen Beitrag dazu leisten können.

Schaut euch das Video an und macht euch selbst ein Bild:



Ich möchte bei der Gelegenheit, noch mal an die bisherigen Interviews erinnern:
Farah im Gespräch mit Maria
Farah im Gespräch mit Angela
Farah im Gespräch mit Maxi
Farah im Gespräch mit Michaela

Wir suchen immer noch Transgender oder Menschen, die sich als Queer bezeichnen, die sich trauen vor der Kamera offen über ihre Erfahrungen und Erlebnisse als transidente/queere Menschen zu berichten. Schaut dazu noch mal unseren Interviewaufruf an und wenn Du Dich angesprochen fühlst, melde Dich entweder bei Farah: oneillnever@yahoo.de oder bei mir: lkosn@yahoo.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen