Donnerstag, 15. Oktober 2009

Butter diskriminiert

Diskriminierende Butterwerbung in der Schweiz
Als ich letztens beim Tanken in der Schweiz war, fiel meiner Beifahrerin Farah dieses Plakat auf. Es zeigt einen gutaussehenden "normalen" jungen Mann, der ein Schild mit der Aufschrift "Ich esse Butter" trägt. Neben ihm steht ein Mann oder ist es eine Frau (?), das läßt sich nicht ganz eindeutig feststellen, diese Person hält auch ein Schild mit der Aufschrift "Ich nicht". Als Untertitel steht auf dem Plakat: "Butter. Alles andere ist nicht natürlich". Wie ihr euch jetzt vorstellen könnt, impliziert diese Werbung, daß es nicht natürlich ist, wenn man nicht in das gängige Rollenklische passt, wie der junge feminine Mann im roten geringelten Shirt. Durch seine langen Haare bzw. durch seinen Kleidungsstil, könnte man auch sagen, es ist eine Frau, nur sein Gesicht hat leicht männliche Züge, aber letztendlich soll auch der Eindruck erweckt werden, daß das Geschlecht nicht eindeutig ist. Ich würde mal sagen, daß die Plakatgestalter hier ganz bewußt den Eindruck erwecken wollen, daß es unnatürlich sei, wenn jemand nicht in das vorherrschende Rollenmodell von Mann und Frau passt und somit auch auf die Ängste eines großteils der Bevölkerung setzt. Man muß sozusagen, Butter essen um normal zu sein oder zu bleiben.

Meiner Meinung nach, werden hier ganz bewußt all diejenigen diskrimiert, die Transgender oder Queer sind. Darüber hinaus werden natürlich auch alle anderen Randgruppen der Gesellschaft zu Werbezwecken diskriminiert. Letztendlich hätten die Werber auch eine ander Randgruppe auf dem Foto darstellen können wie z.B. einen Rollstuhlfahrer. Aber das haben sich die Plakatmacher natürlich nicht getraut, denn das wäre ja zu offensichtlich gewesen und die Lobby der Behinderten ist ja auch größer und mächtiger als die von Transgendern und von Menschen die sich als Queer bezeichnen.

Kommentare:

  1. Ach Michaela, nicht ärgern, das bringt nichts. Es wird noch sehr lange dauern, bis die Menschen endlich mal bisschen toleranter werden.

    Seid stolz darauf, nicht "normal" zu sein ...
    Ich bin auch nicht normal, wenn auch anders nicht normal ... aber ich geniesse das bisschen anderssein. Ich bin stolz darauf, dass ich den Mut habe so zu sein, wie ich eben bin. Machts auch so und lacht über solch "schwache" Werbung

    Es liebs Grüessli
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. LOL

    der beste beweis das ihr euch als nicht normal seht ;)

    nur weil ich eine transsexuelle bin (nicht transDSCHENDER wie ihr immer so schön sagt)heißt das noch lange nicht das ich abnormal bin.

    Zu transvestiten und queers hab ich auch keine toleranz.

    mit freundlichen greetz

    AntwortenLöschen
  3. @Zu transvestiten und queers hab ich auch keine toleranz.

    Und warum nicht, wenn ich mal fragen darf, oder war das nur ein einmaliger Kommentar. Ich finde wer toleranz erwartet, sollte diese auch geben können. oder habe ich den letzten Satz jetzt falsch verstanden?

    Das mit der Butter, ich weiss nicht, ob man das so interpretieren könnte. Nur weil ein Mann und /oder eine Frau auf dem Bild zu sehen ist, auf denen zwei verschiedene Meinungen stehen. Vielleicht sollte es auch nur darauf hinweisen, das es wirklich nur um das Produkt Butter geht und alles andere ja nun wirklich nicht besonders ist. Aber das Du es gleich mit Klischees verbindest, ich glaube das das dann doch falsch ausgedrückt ist. Auf diesem Bild geht es ja um Butter, es besagt ja nicht, das ich nicht von "diesem Produkt" abweichen darf. Werbetrategie halt.

    Du hast sicherlich recht damit, wenn man sagt, das "ihr" diskriminiert werdet. Aber ich denke das man damit Leben muss. Ich als schwuler und ihr und alle anderen die von der Norm abweichen auch. Daran werden wir nicht viel ändern, solange kein anderes Denken in den Köpfen stattfindet.

    AntwortenLöschen
  4. ManMann, die Schweizer, engstirnig und konservativ bis in die Knochen, wer nicht ins sehr eng gezogene Weltbild passt, wird diskriminiert und sei es als Margarinefresser. Solche Werbung hätte hier keine Chance.

    AntwortenLöschen
  5. naja schau .. ich bin zwar nicht für die werbung, aber es steht nur NATÜRLICH und nich NORMAL .. da is schon ein unterschied ..

    AntwortenLöschen