Mittwoch, 23. Dezember 2009

Gastbeitrag von Farah: Die Vase mit den Rissen

Farah die Reporterin
Moderatorin und Reporterin Farah
Ursprünglich hochgeladen von Michaela-W

Gerade eben ist es wieder passiert: Ein Freund meines Bruders kam herein und begrüßte mich mit " Hallo schöne Frau " dann ruderte er verbal zurück und entschuldigte sich mit den Worten " Oh das ist ja der Bruder. Ich dachte du wärst seine Schwester ".  Auch nach Jahren passieren solche Dinge immer wieder und es tut mir weh. Stellt euch einfach mal vor: Ihr fühlt euch als Frau und alle Welt behandelt euch wie einen Kerl. Ihr müsst in den falschen Sportunterricht, euch für die falschen Dinge interessieren, die falschen Eigenschaften kultivieren und die falschen Umkleidekabinen aufsuchen. Irgendwann habt ihr dann die Kraft zu sagen " Ich fühle mich als Frau, warum könnt ihr mich nicht so sehen wie ich mich fühle ! " Und dann beginnt der Kampf gegen Windmühlen und egal wie gut und stark ihr als Kämpferin werdet irgendetwas bleibt auf der Strecke. Ich sage immer ganz gerne diesen Spruch : " Frauen sind wie Vasen. Es gibt welche, die sind außen wunderschön aber innen hohl dann wiederum gibt es Vasen, die sind optisch nicht besonders beeindruckend haben aber ein Innenleben das unglaublich ist und dann gibt es Vasen, die sind irgendwie anders, schön auf eine ungewöhnliche Art und Weise und sie werden leider immer wieder übersehen, deshalb fallen sie oft zu Boden oder werden oft zu Boden geworfen und bekommen dadurch Schrammen oder sogar Risse. Diese "Verletzungen" sind auf den ersten Blick nicht schlimm und man merkt sie der Vase auch nicht an aber sie bekommt durch die Risse irgendwie eine merkwürdig zerbrochen-entrückte Ausstrahlung. Einige Kunstexperten meinen das würde gerade ihren besonderen Wert ausmachen, andere behaupten durch die Risse wären diese Vasen unvermittelbar. Ich möchte mir kein Urteil darüber erlauben.
Mein Wunsch wäre nur, dass man mich in meinem Leben nicht mehr so oft achtlos behandelt und ich nicht noch mehr Risse bekomme.

Alles Liebe sendet euch Farah,

deren Würde oft verletzt wurde.

Kommentare:

  1. Hmmm.. hast Du den Freund mal gefragt, warum er so reagiert wie er reagiert? Mich würde mal der Grund interessieren, warum er sich verbessert und Dich damit demütigt. Macht er es bewusst, dann hat er ein Problem mit Dir, oder macht er es einfach aus Unüberlegtheit? Dann sollte man ihn die Gedanken geraderücken.

    AntwortenLöschen
  2. mai farah ! solche erfahrungen tun einfach weh, genau wie irritierte oder feindseelige blicke. an manchen tagen spürt man das ja gar nicht so arg oder kann irgendwie drüber stehen. aber das geht halt längst nicht immer. das schlimme ist dass solche leute oft noch nicht einmal merken, dass sie risse verursachen. was zur hölle gibt ihnen die macht dazu ? ich stell mir diese frage selber immer wieder. bin ich es ? erlaube ich ihnen mich zu verletzen ?
    ich hoff dass dich dieses erlebnis nicht zu traurig macht und dass du nicht die menschen in deinem umfeld vergisst, die dich sehen und nehmen wie du bist, und dich als mensch und als frau wertschätzen. vor den anderen muss man sich irgendwie schützen aber das gelingt halt manchmal leider nicht. schliesslich sind wir keine maschinen. schmerz zu empfinden bedeutet auch, dass man noch gefühle hat. ich drück dich und wünsch dir und allen deinen lieben ganz schöne feiertage. nico

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Michaela und Farah

    ich wünsch euch wunderschöne Weihnachtstage

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Farah! Dein Beitrag veranlasst mich dazu, dir einen wichtigen Hinweis zu geben, der auf meiner eigenen Erfahrung beruht. DU mußt wissen wer und was DU bist und wo DU hin willst. Die kleinen Risse sind die Spuren des Lebens, die uns schön und wertvoll machen. Die Zeit spielt auch eine Rolle! Das sage ich mit Stolz: ich bin 68 Jahre alt und lebe seit vielen Jahren ausschließlich als Frau.Frohe Weihnachten! Claudia.

    AntwortenLöschen