Samstag, 26. Dezember 2009

Weihnachten 2009

Weihnachtsbaum
Weihnachtsbaum
Ursprünglich hochgeladen von
Michaela-W
Das Weihnachtsfest 2009 geht zu Ende. Es waren mal wieder viele Tage zu überstehen, die für viele von uns doch mehr Stress bedeuten als sonst. Sei es, daß man mit der Verwandtschaft zusammen kommt, mit der man sich vielleicht auch manchmal nicht so gut versteht, oder sei es einfach nur, weil man die Feiertage über mehr isst als sonst. Die Weihnachtsfeiertage werden so von uns allen anders empfunden und wahrgenommen und viele sind auch froh, daß sie endlich vorbei sind. Mein Weihnachten verlief dieses Jahr sehr ruhig und harmonisch. Den heiligen Abend verbrachte ich bei meinen Eltern, wo es ganz traditionell Bratwürstchen mit Kartoffelsalat gab. Gestern zum ersten Weihnachtsfeiertag war ich dann zusammen mit meinen Eltern bei den Schwiegereltern meiner Nichte eingeladen. Dies war für mich eine Premiere. Ich war das erste Mal bei ihnen zu Hause. Bisher habe ich sie immer auf irgendwelchen Familienfeiern getroffen. Es war sehr nett und es gab auch etwas gutes zu Essen, nämlich Rouladen mit Kartoffelklössen. Meine Eltern und ich blieben nicht bis zum Kaffee und so hatte ich am Nachmittag noch die Gelegenheit, an einem Bild weiter zu malen, daß ich dieses Jahr begonnen hatte (dazu ein kleiner Beitrag in meinem Kunst- und Fotoblog).

Ja und heute Mittag ging die Schlemmerei weiter. Zum Mittagessen war ich dann bei meinen Eltern, wo ich meinen Bruder, meine Nichte und ihren Mann wieder traf. Heute gab es Kaninchen mit böhmischen Knödeln. Das Essen, das meine Mutter heute zubereitet hatte, war mal wieder klasse und hat so geschmeckt, wie jedes Jahr zu Weihnachten. Nach dem Essen habe ich mich dann relativ schnell von der Runde verabschiedet, denn ich war zum Kaffee bei Farah und ihren Eltern eingeladen, wo auch das Foto vor dem Christbaum entstanden ist. Hier durfte ich einen grossen Teil von Farahs Verwandschaft kennen lernen, die alle sehr nett waren. Es war ein sehr entspannter schöner Nachmittag.

Alles in Allem war dieses Weihnachten sehr ruhig und harmonisch für mich und ich hoffe, daß die restlichen Tage des Jahres auch noch so vergehen werden.

Kommentare:

  1. Liebe Michaela, liebe Farah,
    das klingt nach einem guten Weihnachtsfest ohne all zuviele TransDepris. Ich freu mich für euch. Von Farah hätte ich gerne noch mehr gehört. Vielleicht ein Interview mit ihrer Familie unterm Weihnachtsbaum :-)
    Nein, im Ernst: Der Blog wird immer besser und interessanter und ich habe das Gefühl, dass ihr beide zunehmend besser durchs Leben kommt.
    Für 2010 wünsche ich euch eine Zeit voller Freude und viel persönlichem Erfolg.
    Liebe Grüße, Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Ich schliesse mich Svenja an. Ich finde auch das dein Blog wirklich schön ist. Dein Weihnachten hört sich an, als ob du, wie du es schon schreibst sehr ruhig und harmonisch fandest. Ja von farah hätte ich auch gerne etwas mehr gelesen. Euch noch ein schönes restjahr.

    AntwortenLöschen