Donnerstag, 5. November 2009

Kaffee oder Tee

Letzten bin ich auf so etwas wie eine Blogparade gestossen. Dabei gibt jemand in einem Blog ein Thema vor und ich schreibe dazu in meinem Blog dann einen Artikel und verlinke oder teile demjenigen, der das Thema vorgegeben hat mit, daß ich einen Beitrag dazu geschrieben habe. Anschliessend, werden dann die Beiträge zusammen mit den Anderen, die auch etwas dazu geschrieben habe, in dem Blog des Themengebers zusammengefaßt. So oder so ähnlich steht es zu mindestens auf der Seite von www.blog-parade.de, wo ich auch das heutige Thema her habe, nämlich ein Beitrag über Kaffee.

Das Thema des Beitrages stammt von: Kaffeejunkie die zweite....Blogparade - "Coffee-To-Go"

Trinke ich Kaffee? Ja, ich trinke Kaffee, aber regelmässig erst, seit ich eine dieser Kaffeepadmaschinen habe. Vor ein paar Jahren habe ich mir erlaubt eine Senseo, natürlich in Rot, zu kaufen. Ich habe bis dahin eigentlich sehr selten Kaffee getrunken, denn ich bevorzuge als muntermachendes Getränk Tee, genau gesagt Schwarztee, Darjeeling. Ich nehme dabei auch nur den Tee aus dem Teeregal, obwohl es ähnlich vielfältige Teesorten und Anbaugebiete gibt wie beim Wein. Ich bevorzuge dabei den Tee von Messner-Tee. Er schmeckt sehr fein, blumig, eben wie ein Darjeeling schmecken sollte und das auch immer gleich. Ausserdem ist der Preis ganz in Ordnung. Ich mag es, wenn ich morgens am Frühstückstisch sitzen und gemütlich eine Tasse Tee trinken kann. Ich finde, daß Tee am Besten zum Frühstück paßt. Beim Kaffee habe ich immer das Gefühl, daß er in dieser morgendlichen Stunde einfach zu kräftig und irgendwie zu derb ist. Morgens, wenn ich noch nicht so ganz wach bin und die Sinne auch noch feiner sind mag ich dieses blumige Aroma, daß ganz hervorragend zu einem Brötchen mit Marmelade passt. Ausserdem merke ich, daß mir der Tee auch körperlich besser tut als Kaffee. Aber ab und zu, brauche ich dann doch auch die kräftigere Koffeinvariante. Meistens am Nachmittag oder spätestens Abends zum Abendessen gönne ich mir dann meinen Kaffee aus besagter Senseo. Ich trinke meinen Kaffe dann meistens mit einem kleinen Löffel Zucker, um die Bitterkeit ein wenig zu überdecken und einen Schuß Milch. Inzwischen gehört die Tasse Kaffee am Abend bei mir genauso zum Tagesablauf dazu, wie morgens die Tasse Tee.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für das Mitmachen!
    Ich freu mich sehr!
    Dein Beitrag ist einfach toll!
    Frei nach dem Motto "Kaffeeschlürfer vereinigt euch!" Ich hoffe es werden noch jede Menge mehr!

    Ganz lieben Gruss, (auch) Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Es ist schön, mit anzusehen, wie die Liste der Teilnehmer immer länger und länger wird.

    Und ein dickes Lob für diesen Blog, sehr schön gestaltet. Da steckt ne Menge an Arbeit drin.

    Wünsche ein schönes Wochenende.

    Gruß Pe-Su-Ki

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mich diesem Thema dann mal angeschlossen und auch einen Bericht aus meiner Sicht geschrieben.

    AntwortenLöschen
  4. hallo Michaela,

    super dass du auch mitmachst.

    http://michaundini.wordpress.com/2009/11/04/kaffee-oder-tee/

    wir haben auch schon mitgemacht!

    liebe Grüße

    Micha und Ini

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Michaela

    ohne Kaffee geht bei mir gar nichts, ganz egal wie jung der Tag noch ist.

    Abends dann gerne auch mal mit einem gaaaanz kleinen Löffelchen "Baileys", schmeckt himmlisch ;)

    Wünsch dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen